Trudel Gedudel purzelt vom Zaun – Eva Muszynski, Karsten Teich

Trudel Gedudel purzelt vom Zaun – Eva Muszynski, Karsten Teich

Mai 10, 2019 0 Von Maike

[Rezensionsexemplar und Werbung für Hühner im Garten] Seid zwei Jahren halten wir mit Begeisterung ein paar Hühner im Garten. Wären meine Kinder nicht schon große Hühnerfreunde gewesen, so wären sie es mit Sicherheit spätestens mit dem witzigen und anrührenden „Trudel Gedudel purzelt vom Zaun“ von Eva Muszynski und Karsten Teich geworden.

dav

Trudel lebt zusammen mit vielen anderen Hühnern auf einem Hühnerhof. Doch sie ist irgendwie anders als die anderen. Sie möchte nicht immer nur in der Nähe des Hahnes sein, sondern auch mal in Zaunnähe nach dicken Würmern picken, auch wenn dahinter angeblich der Fuchs lauert. Und sie unterhält sich gerne mit einer frechen Möwe, die ihr von der Welt hinter des Zaunes berichtet.

dav

Über den Zaun

Mit etwas unfreiwilliger Hilfe der Puten Ete und Petete gelangt Trudel dann tatsächlich auf die andere Seite des Zaunes, verläuft sich auf der Suche nach dem Eingang und steht plötzlich in den Dünen. Erschöpft findet sie einen alten Strandkorb und schläft ein – bis sie von einer Gestalt geweckt und des Korbes verwiesen wird. Die Gestalt ist eine alte Ratte namens Herr Klabautermann und lässt sich auf die Vereinbarung ein, dass Trudel seinen Strandkorb repariert, dafür aber über Nacht dort bleiben kann. Doch dann muss sie verschwinden.

dav

Auf zum Meer

Trudel nimmt ihren kleinen Eimer, den sie kurz zuvor gefunden hat, und macht sich auf den Weg, um sich das Meer anzuschauen. Die Ratte und Möwe Käthe lachen sich heimlich ins Fäustchen über die unbedarfte Trudel, die keine Ahnung von Ebbe und Flut hat. Sie läuft weiter und weiter, unterhält sich freundlich mit zwei Krebse, bis sie auf einmal merkt, dass da auf einmal sehr viel Wasser ist. Weil sie nicht weiß, was sie tun soll, stülpt sie sich den Eimer über den Kopf und wird kurz darauf von einer Welle weggespült.

Sorge um Trudel und Happy End

Käthe und Herr Klabautermann machen sich nun doch etwas Sorgen und auch Vorwürfe, Trudel nicht auf die Gefahr hingewiesen zu haben. Sie laufen zum Meer und stürzen sich in die Brandung. Doch Trudel finden sie nicht. Die sitzt mit Eimer auf dem Kopf auf dem Meeresgrund und wird von den Krebsen gerettet. Am Ende sitzen die drei zusammen am Strand und schauen in den Sonnenuntergang

dav

Fazit

Wir lieben das Buch! Die Geschichte hat Witz, Spannung und rührselige Momente. Trudel ist eine tolle Persönlichkeit, die alles stets versucht positiv zu sehen und ihre Freundlichkeit nicht verliert. Sie traut sich als einziges Huhn, hinter den Zaun zu blicken und wird dafür am Ende belohnt.
Die Illustrationen, die durchgehend farbig sind und auf jeder Seite zu finden sind, sind ebenfalls großartig. Was ich mir vielleicht gewünscht hätte, wäre eine Einteilung in Kapitel gewesen, aber das ist Meckern auf hohem Niveau. So wollen die Kindern immer unbedingt das ganze Buch auf einmal lesen. Geeignet ist das Buch für Kinder ab ca 4 Jahren.

Eva Muszynski, Karsten Teich, Trudel Gedudel purzelt vom Zaun, Cbj Verlag, 2019