„Alles über Plastik. Über 55 schlaue Fragen zum Thema Kunststoff und Recycling“

„Alles über Plastik. Über 55 schlaue Fragen zum Thema Kunststoff und Recycling“

Mai 13, 2020 0 Von Maike

Achtet ihr im Alltag auf euren Plastikverbrauch? Ich finde es zum einen wirklich schwierig, plastikfrei unterwegs zu sein. Zum anderen lassen sich an der einen oder anderen Stelle ganz gut Kleinigkeiten verändern und z.B. Plastik durch Glas oder Anderes ersetzen. Die PET- Flasche ist hier zum Beispiel etwas, das wir gar nicht mehr kaufen und das sich gut ersetzen lässt. Stehe ich dann allerdings vor dem Gemüseregal und muss mich zwischen dem in Plastik verpackten Biogemüse und dem konventionellen ohne Plastik entscheiden, greife ich doch eher zum ersten, weil mir das wichtiger ist als die Plastikvermeidung.

Für unsere Kinder ist das Thema Plastikmüll im normalen Alltag schon sehr gut greifbar. Wenn man jetzt die heranwachsende Generation aufklärt und dafür sensibilisiert, dass sich einiges ändern sollte, ist das schon ein wichtiger Schritt hin zu einem umweltbewussteren Handeln. Bücher wie „Alles über Plastik. Über 55 schlaue Fragen zum Thema Kunststoff und Recycling“ von Katie Daynes leisten hier einen wichtigen Beitrag. Unter den bunten Klappen verstecken sich spannende Antworten auf wichtige Fragen zum gesamten Themenkomplex.

Darum geht es

Unter neun Fragenkomplexen zusammengefasst, werden die wichtigsten Fragen zum Thema Plastik und Recycling in kurzen Beiträgen beantwortet. Zunächst geht es um das „Was?“ – Was ist Plastik überhaupt und was ist daran praktisch und was vielleicht nicht ganz so toll? Hier wird auch deutlich, dass das Material an sich nicht das Problem ist, sondern unsere Verwendung dessen.

Danach kommt das „Wie?“. Wie wird Plastik hergestellt, wie viel wird produziert und verkauft und wie nutzen wir es überhaupt. Hier gibt es für die Kinder den Hinweis, mal in ihrem Zimmer zu suchen, was dort alles aus Plastik besteht. „Warum“ werden in machen Ländern Plastiktüten verboten und weshalb verbrennen wir es nicht einfach? Hierbei wird dann auch geklärt, wie lange Plastik haltbar bleibt und die Frage gestellt, warum wir überhaupt so viel in Plastik verpacken.

Weiter wird noch nach dem „Wo?“ und „Welche?“ gefragt. Welche Materialien verrotten und welche nicht, wo kann man am besten Müll entsorgen und woher kommt der ganze Müll, der in den Meeren landet. Am Ende findet man auf einer Doppelseite noch einige gute Tipps, wie man am besten helfen kann, die Umwelt zu schützen.

So hat es uns gefallen

Der ganze Themenkomplex „Plastik“ wird hier gut verständlich und sehr kindgerecht aufbereitet. Die Fragen sind sehr alltagsnah und die Antworten, die sich jeweils hinter den Klappen verbergen, auch schon für Vorschulkinder gut nachvollziehbar. Das Buch regt auf jeden Fall zum Nachdenken und vielleicht zur Umstellung der einen oder anderen Verhaltensweise an.

Mir gefällt besonders gut, dass Plastik an sich nicht „verteufelt“ wird, sondern auch auf Vorteile hingewiesen wird. Es wird deutlich gemacht, dass man z.B. im Krankenhaus auf keinen Fall auf Plastik verzichten könnte, aber dass man im täglichen Gebrauch so manches überdenken kann, um auch Firmen zum Umdenken zu bringen. Wir empfehlen das Buch für Kinder ab dem Grundschulalter, für die Grundschule ist es sicherlich auch sehr gut geeignet. Mehr Bücher für Kinder zum Thema Umweltschutz findet ihr hier.

Katie Daynes, Jodie Smith, Marie- Eve Tremblay, Alles über Plastik. Über 55 schlaue Fragen zum Thema Kunststoff und Recycling, Usborne Verlag 2020.