Blogger for Future – „Wale Retten, Igeln Helfen, Erde Schützen“ – Jess French, Angela Keoghan

Blogger for Future – „Wale Retten, Igeln Helfen, Erde Schützen“ – Jess French, Angela Keoghan

September 12, 2019 0 Von Maike

Heute gibt es mit dem hochinteressanten „Wale Retten, Igel Helfen, Erde Schützen„* von J. French und A. Keoghan den zweiten Beitrag zur wundervollen Aktion #bloggerforfuture. Wieder stellen wir euch ein Buch zum Thema Umweltschutz vor, das einerseits viele Erklärungen zu Tieren und Lebensräumen liefert. Zum anderen bekommt man viele nützliche Tipps, wie man selbst ganz konkret seinen Teil zum Naturschutz beitragen kann.

dav

Der Inhalt

Vorstellung der Lebensräume

Mit vielen farbigen Illustrationen und kurzen Informationstexten werden zwölf verschiedene Lebensräume mit ihren jeweiligen Besonderheiten und ihren Bewohnern vorgestellt. Wir erfahren, welche Tiere in Gärten und Hecken leben, was das Besondere an der Heidelandschaft ist und wodurch sich der heimische Wald auszeichnet. Auch der Lebensraum Wasser ist von großer Bedeutung: Feuchtgebiete, Küstenstreifen, die großen Ozeane sowie Gewässer mit Süßwasser sind der Lebensraum von vielen besonderen Tieren und Pflanzen.

dav

Steckbriefe der Tiere

Aus jedem Lebensraum werden exemplarisch einige Tiere, Insekten wie Säugetiere und Vögel, mit einem kurzen Steckbrief und einer Illustration vorgestellt. Man erfährt z. B. etwas über Eidechsen und Feldhasen, Zikaden und Fledermäuse oder auch Korallen und Affen.

dav

Tipps für das eigene Handeln

Passend zu jedem Lebensraum findet man nützliche Tipps, wie man selbst beim Tier- und Umweltschutz aktiv werden kann. Wusstet ihr, dass es für die Futtersuche des Igels sehr hinderlich ist, dass viele Gärten komplett dicht eingezäunt sind? Oder dass täglich riesige Gebiete des Regenwaldes für den Anbau von Palmöl abgeholzt werden?Es gibt eine kurze Anleitung zum Bau eines Insektenhotels und sonst viele, oft sehr leicht umsetzbare Tipps für das nachhaltige Leben im Alltag.

dav

Fazit

Mir gefällt das Buch sowohl vom grundsätzlichen Konzept als auch von der Umsetzung sehr gut. Die Gliederung nach Lebensräumen ist für die Kinder gut zu verstehen. Die Kinder werden durch diese Vorstellung mit den vielen bunten Illustrationen sensibilisiert für die natürliche Vielfalt unseres Planeten. Auch die jeweiligen Tipps, die meist irgendwie an den jeweiligen Lebensraum angelehnt sind, sind gut nachvollziehbar. Vieles davon „kennt man schon“, aber so zusammengefasst vor Auge geführt, ist es doch sicherlich nochmal sehr sinnvoll.

Eigentlich ist es doch so leicht daran zu denken, dass man für unterwegs Essen und Trinken mitnimmt und nicht in Plastikverpackungen kaufen muss. Oder dass man keine Pappteller für den Geburtstag nimmt und auch keine Ballons in den Himmel steigen lässt, die nachher von Tieren gefressen werden. Kleine Schritte können schon viel bewirken. Kinder ab ca. 5 Jahren werden sicherlich viel Freude mit dem Buch haben.

Jess French, Angela Keoghan, Wale Retten, Igeln Helfen, Erde Schützen, Ars Edition Verlag 2019.

*Links, die mit einem Sternchen (*) versehen sind, stellen Partnerlinks von Amazon dar (Affiliate-Links / Provisionslinks). Als Amazon-Partner verdienen wir ein wenig an qualifizierten Käufen. Euch entstehen dabei keinerlei zusätzliche Kosten und wir freuen uns!