„Ich, Odin, und die wilden Wikinger. Götter und Helden erzählen nordische Sagen“ – Frank Schwieger, Ramona Wultschner

„Ich, Odin, und die wilden Wikinger. Götter und Helden erzählen nordische Sagen“ – Frank Schwieger, Ramona Wultschner

Juli 8, 2019 0 Von Maike

Ihr kennt doch mit Sicherheit diese Freundebücher, in welche die Kinder die wichtigsten Fakten zu Hobbys, Lieblingsfarbe und schönstem Erlebnis eintragen sollen. Mithilfe diese Bücher soll man sich immer an diese Freunde erinnern. „Ich, Odin, und die wilden Wikinger“ von Frank Schwieger und Ramona Wultschner ist nun ein schon ausgefülltes Freundebuch der etwas anderen Art, spannend und sehr witzig und für Fans der nordischen Götter unbedingt lesenswert. [Rezensionsexemplar]

dav

Der nordische Göttervater Odin hatte die Idee, dass er und seine Götterkumpanen ihre Erlebnisse in einem Buch niederschreiben, um nicht in Vergessenheit zu geraten. Und Odin selbst fängt natürlich an: nach einigen Eintragungen zu „Das bin ich“ holt er etwas länger aus und erzählt, wie er und im Prinzip die ganze Welt entstanden sind. Er erzählt von Riesen, der Erschaffung von Tag und Nacht, von Zwergen und seinem achtbeinigen Pferd sowie davon, wir er unendliche Weisheit erlangte und gleichzeitig ein Auge verlor.
Natürlich darf nicht nur der Chef der Götter seine Geschichte erzählen, auch der listige Riesensohn Loki darf berichten, wie er bei den Göttern aufgenommen wurde, wie er einmal goldenes Haar für Thors Frau besorgt hat und sich ordentlich Ärger eingehandelt hat. Es folgen die Liebesgöttin Freia und ihr Erscheinen in der Stadt Haithabu, der Donnergott Thor, der manchmal beim Met Trinken kein Ende findet und Idun, die liebliche Göttin der ewigen Jugend, deren Gedanken sich viel um Äpfel drehen.

dav

Nachdem die wohl bekanntesten Götter zu Wort gekommen sind, dürfen noch z. B. Frigg, die Königin der Götter, Skadi, eine Riesin, die für die Jagd zuständig ist und der Drachentöter Sigurd und der starke Wikinger Ragnar über ihre Lebensgeschichte berichten. Am Ende hat man sich in 14 verschiedene Berichte eingelesen und ist nun sicher ein Profi, was die nordischen Götter angeht. 🙂

Fazit

Das ganze Buch ist unglaublich witzig geschrieben, wobei manche Witze vielleicht erst von etwas älteren Lesern verstanden werden. Die jeweiligen Personen berichten aus der Ich- Perspektive über ihr Leben und immer wieder werden die Leser*innen selbst angesprochen. Ab und an wird etwas (harmlos, keine Sorge ;)) geflucht und geschimpft, aber so waren die wilden nordischen Götter nunmal. Die Abenteuer der jeweiligen Personen sind auch spannend zu lesen und man lernt sogar etwas dabei über die Mythologie Skandinaviens.

dav

Die Illustrationen im Comicstil, die man zu Beginn eines jeden Kapitels und ganz am Ende als eine Art Glossar findet, ergänzen dies alles ganz wunderbar. Auch wenn das Buch hauptsächlich für etwas ältere und geübtere Leser ca. ab 10 Jahren (Vorlesen eher!) ist, hätte ich mir fast noch mehr dieser großartigen Illustrationen gewünscht.

Das Buch ist nach „Ich, Caesar, und die Bande vom Kapitol“ und „Ich, Zeus, und die Bande vom Olymp“ schon das dritte der Reihe.

Frank Schwieger, Ramona Wultschner, Ich, Odin, und die wilden Wikinger. Götter und Helden erzählen nordische Sagen, Dtv Junior Verlag.