Reisetagebuch für Kinder: „Alle meine Abenteuer“

Reisetagebuch für Kinder: „Alle meine Abenteuer“

Mai 25, 2020 0 Von Maike

Pfingsten steht vor der Tür und die Cororna- Regelungen werden nach und nach gelockert. Da stellt sich für einige doch wieder die Frage nach einem Familienurlaub – innerhalb Deutschlands oder vielleicht doch sogar schon wieder ins Ausland. Wenn man dann doch wieder fährt, soll der Urlaub am liebsten in bester Erinnerung behalten werden. Ich habe schon früher gerne Urlaubstagebücher geschrieben, Eintrittskarten und Co. aufbewahrt und mit Fotos zusammen eingeklebt. Im Coppenrath- Verlag ist mit „Alle meine Abenteuer“ ein sehr schönes Reisetagebuch für Kinder erschienen, das extrem viele Möglichkeiten bietet – für Beschäftigung und Erinnerung an die schönste Zeit des Jahres.

Das ist alles dabei

Bevor man an die Seiten kommt, muss man das Buch natürlich erst einmal aufschlagen – und das ist hier ganz besonders. Mit einem Reißverschluss wird es geöffnet, so dass man es mit der Ringbuchbindung aufschlagen kann. Passend zum Beginn einer Reise finden sich hier auch zu Anfang einige Tipps für Spiele, die man gut auf langen Anreisen spielen kann. Und dann geht es schon los mit den Eintragemöglichkeiten. Für insgesamt sechs Reisen ist hier Platz. Wohin ging es, was hat am meisten Spaß gemacht und was war das beste Essen? Hierfür und für Vieles mehr ist Platz, mal vorstrukturiert, mal mit freien Feldern, auf denen sich auch gut Fotos und Karten einkleben lassen.

Zwischendurch gibt es immer wieder schöne Spieletipps, mal altbekannt, mal zumindest für uns ganz neu. Ihr findet auch einige Sudokus, Stadt- Land- Fluss Raster, Ausmalbilder oder auch Felder zum Käsekästchen spielen (ja, richtig gehört! Das hatte ich völlig vergessen, seit Ewigkeiten nicht mehr gespielt, obwohl früher sehr geliebt). Am Ende sind einige Seiten reserviert für Urlaubsbekanntschaften sowie für ein kleines Reisewörterbuch zum selbst eintragen.

So hat es uns gefallen

Das Buch ist genau das Richtige für Kinder, die auf eine kreative Art und Weise Erinnerungen an ihre Urlaubsreise festhalten wollen. Mir gefällt hier sowohl die Mischung, die das Büchlein bietet, als auch die ganze sehr durchdachte Gestaltung sehr gut. Dank des Reißverschlusses und des abwischbaren Außenmaterials kann hier erstmal mit den Andenken nicht so ganz viel passieren. Während der Reise können hier dann auch gut Eintrittskarten, Flugtickets oder Sonstiges verstaut werden.

Die Beschäftigungsmöglichkeiten, die zwischen den Notizseiten zu finden sind, sind auch sehr nett gemacht. Das Schwierigkeitsniveau ist hier unterschiedlich. Die Ausmalbilder und Labyrinthe sind schon für Vorschulkinder gut zu machen, Morsealphabet, Sudoku oder Weltkarte zum Eintragen sind eher etwas für Grundschulkinder. So kann das Buch aber ein schöner Begleiter für mehrere Jahre und viele Reisen sein. Der Schwerpunkt liegt aber natürlich nicht auf den Rätseln, sondern auf den Eintrageseiten. 😉 Also (hoffentlich trotz Corona…) auf in den nächsten Urlaub, es gibt bestimmt eine Menge zu erleben.

Reisezeit Kids. Alle meine Abenteuer, Coppenrath Verlag 2020.