„Ein Sommer wie sprudelnde Limonade“ – Kristina Kreuzer

„Ein Sommer wie sprudelnde Limonade“ – Kristina Kreuzer

Juni 3, 2021 0 Von Maike

Das Gefühl kennt man noch, oder? Das Schuljahr ist beendet und sechs Wochen Sommerferien liegen vor einem, sechs wundervoll lange Wochen, in denen einem die Welt offen steht. Fliegt diese Zeit heute für uns Erwachsene so schnell vorbei, ist es für Kinder ein Zeitraum, der kaum zu überschauen ist und in dem so viel passieren kann. Für Luzy ist dieser Sommer noch aus einem anderen Grund ein ganz besonderer, denn die Grundschulzeit ist nun vorbei und ganz viel Neues liegt vor ihr. Was in diesen Wochen alles geschehen kann, haben wir nun im neuen Wohlfühlbuch „Ein Sommer wie sprudelnde Limonade“ von Kristina Kreuzer gelesen.

Ein Neustart im Sommer

Ganz so traurig ist die zehnjährige Lucy nicht, dass es nach Ferienende nun in eine neue, „große“ Schule geht, denn sie hat nicht nur gute Erinnerungen an die Grundschulzeit. Das liegt vor allem an Mia und ihrer Clique, die Lucy im letzten Jahr als ihre Zielscheibe ausgesucht und sich über sie lustig gemacht haben. Eines hat sie sich aber nun vorgenommen: nach den Ferien in der anderen Schule ganz neu zu starten! Bis dahin liegen aber noch Wochen mit ihrem Opa vor Lucy, bei dem sie wie immer die Ferien verbringt. Ihre Eltern sind immer beschäftigt und arbeiten viel, die Geschwister sind in irgendwelchen Camps und sie möchte Ruhe und sich treiben lassen, zusammen mit ihrem Opa. Der lebt seit dem Tod der Oma alleine im großen Haus und freut sich über Besuch.

Als beide am kleinen Laden um die Ecke ein paar Besorgungen machen, sehen sie dort plötzlich einen Esel stehen, und einen Jungen, der diesen gerade mit Einkäufen belädt. Dieser stellt sich als Jannis vor, der Neffe des Ladenbesitzers, der ihm beim Ausliefern hilft. Lucy findet den Jungen, der genauso leise spricht wie sie, eigentlich ganz nett und würde ihn gerne wieder sehen. Mit viel Eigeninitiative, die sie fast selbst erschreckt, findet Lucy ihn wieder, zusammen mit seinen beiden Brüdern, fünf Hühnern und dem Esel. Sofort berichten sie ihr von ihrem großen Problem. In der Nähe der Wohnung der Tante ist zu wenig Platz für die geliebten Tiere, vielleicht weiß Lucy einen guten Platz für diese?

Ich habe keine Ahnung, warum ich mich bei Jannis so zu Hause fühle, dabei kenne ich ihn doch eigentlich kaum.“

S. 64

Also hat Lucy nun eine Aufgabe für die kommende Zeit. Doch so einfach ist das leider nicht. Der Vermieter von Opas Haus duldet keine Tiere auf dem Grundstück und der Gnadenhof um die Ecke entpuppt sich als Mogelpackung. Jannis, seine beiden Brüder und die Tiere schließt sie allerdings sehr ins Herz und auch ein grundsätzliches neues Aufbruchsgefühl macht sich in ihr breit. Das wäre doch gelacht, wenn sie nicht noch einen Platz für die Tiere finden würden – und nebenbei einen wundervollen Sommer erleben können.

Ein Sommer – Wohlfühlbuch

„Ein Sommer wie sprudelnde Limonade“ ist eine liebenswerte Sommerferiengeschichte mit viel Herz, Witz und Charme. Man empfindet gleich Sympathie mit Lucy, die ein wenig leiser ist als andere, mit Youtube- Schminktipps nicht viel anfangen kann und auch noch gerne mimt Jungs befreundet ist – warum auch nicht? Der Sommer beim Opa im Garten verspricht eher ruhig und vielleicht auch ein bisschen langweilig zu werden. Dann aber trifft sie einen Esel und seine drei jungen Besitzer, die gerade erst aus Griechenland hier her gezogen sind. Dass das der Startschuss für ein Sommerabenteuer und der Anfang einer Freundschaft ist, kann sie da noch nicht ahnen, aber es wird wunderbar. Wer gerne Geschichten aus dem Alltag mag, die etwas Spannung und interessante Charaktere mit sich bringen, liegt hier genau richtig. Ganz viel gutes Sommergefühl gibt es dazu noch obendrauf. Wir empfehlen das Buch zum Vorlesen 9 Jahren, Vorlesen geht schon eher.

Euch gefällt das Buch? Dann: Pin it!

Kristina Kreuzer, Ein Sommer wie sprudelnde Limonade, Woow Books Verlag 2021.

Das Buch wurde uns vom Verlag für eine Rezension zur Verfügung gestellt.

Please follow and like us: