Der kleine Spross – Britta Teckentrup

Der kleine Spross – Britta Teckentrup

März 14, 2020 0 Von Manon

Es ist Frühling und alle Pflanzen beginnen langsam zu wachsen. Während diese immer größer werden, entdecken der Marienkäfer und die Ameise ein kleines Samenkorn, dass noch nicht wachsen will. Sie setzen sich zu ihm und warten – denn vielleicht braucht es einfach noch Zeit. Eines Tages ist es soweit und endlich schaut ein kleiner Spross aus der Erde. Um ihn herum ist es jedoch schon ganz dunkel auf der Wiese, weil die anderen Pflanzen schon so hoch gewachsen sind. Die Tiere sind besorgt und wollen den kleinen Spross auf seinem Weg ans Sonnenlicht begleiten. Er ist stark, wächt schnell und bahnt sich seinen Weg durch die Wiese.

Als er endlich den passenden Standort neben der Wiese gefunden hat, geht alles ganz schnell und der kleine Spross wird zu einer wundervollen, hochgewachsenen Pflanze, in der alle Tiere ihren Platz haben.

Doch schon bald kommen Herbst und Winter und verändern den Spross wieder sehr. Die Tiere sind sehr traurig, denn alles ist nun kahl und grau. Sie nehmen Abschied von ihrem neuen Freund, denn niemand weiß, was nun passieren wird … doch in der Natur kommt ja alles wieder und so erblicken die Tiere im Frühjahr eine große Überraschung.

Das Bilderbuch „Der kleine Spross“ mit recht vielen Seiten richtet sich an Kinder ab etwa vier Jahren, ist aber auch im Grundschulalter noch spannend. Durch die vielen verschiedenen Themen, die aufgegriffen werden, passt es für viele Kinder gut. Die Freundschaft zwischen den Tieren und dem kleinen Spross ist bezeichnend und vorbildhaft. Gleichzeitig wird viel Geduld gezeigt, beim Warten auf seine Entwicklung.

Britta Teckentrups Illustrationen sind wie gewohnt großartig. Durch die vielen verschiedenen Grüntöne fühlt man sich beim Betrachten tatsächlich wie mitten auf einer Wiese. Ihr Stil ist unverkennbar, durch die Collagentechnik, die sie in ihren Büchern immer wieder verwendet.

„Der kleine Spross“ von Britta Teckentrup ist im Prestel Verlag erschienen.