Familiensuper-bande – Superfamilien-bande: Blogparade zu „Berti und seine Brüder“

Familiensuper-bande – Superfamilien-bande: Blogparade zu „Berti und seine Brüder“

September 10, 2019 7 Von Maike

Ist es nicht eine tolle Vorstellung, in einer Großfamilie aufzuwachen? Immer ist jemand da, mit dem man spielen kann. Und wenn es mal Ärger oder Sorge gibt, können sich alle gegenseitig unterstützen. Ok, soviel zur Vorstellung. Der fünfjährige Berti ist sich nicht immer so sicher, ob das Leben zusammen mit seinen drei größeren Brüdern ein großer Spaß ist… Da es doch wirklich sehr amüsant ist, ihn und seine Brüder im Alltag zu begleiten, hat die liebe Janet von kinderbuchlesen.de dazu aufgerufen, im Rahmen einer Blogparade „Berti und seine Brüder – Die Schokoladenkugel des Bösen“ von Lisa-Marie Dickreiter und Andreas Götz sowie dem Illustrator Nikolai Renger vorzustellen. [Rezensionsexemplar]

dav

Der Buchinhalt

Das Leben unter Brüdern

Es sind Sommerferien und Berti ist mit seinen drei größeren Brüdern zuhause. Die Brüder können wie Engel wirken, werden aber nicht nur wegen ihrer Namen oft „die Wikinger“ genannt. Ihre Mutter, die als einzige die Wikinger unter Kontrolle hat, hat sich für eine Woche zum Arbeiten in ihr Arbeitszimmer verkrochen. Der Vater kümmert sich nun alleine um alle vier und fährt mit ihnen zunächst zum Einkaufen. Die drei großen Brüder bekommen ihren Herzenswunsch erfüllt: Superheldenkostüme! Und Berti ist mal wieder etwas außen vor, in seiner Größe gab es kein Kostüm mehr.

Der Plan der Superheldenbrüder

Dass Superhelden etwas Besonderes tun und die Welt retten müssen, ist ja klar. Und dass das bei den drei Brüdern nicht alltäglich und ruhig ablaufen kann, auch. Zum Glück entdecken sie im benachbarten Süßwarengeschäft einen Feind, der unbedingt bezwungen werden muss: die Schokoladenkugel des Bösen! Also muss ein Plan her, um an der Besitzerin Kartrud und ihrer sehr selbstbewussten und teils furchteinflößenden Tochter vorbei zu kommen und an die (zumindest in der Vorstellung) magische, superböse Kugel zu kommen.

dav

Wer kann helfen? Berti!

Die Superhelden starten mehrere Versuche, um an die Kugel zu gelangen, die natürlich jedes Mal wieder gründlich misslingen. Der Einbruch in Kartruds Haus endet im Waschkeller, aus dem die Brüder nicht wieder alleine hinaus kommen. Ein kleiner Schein- Diebstahl aus ihrem Geschäft endet in einer wilden Flucht vor einem bissigen Hund. Und die versuchte Erpressung von Kartruds Tochter endet im Gegenteil und die Brüder sind im Zugzwang. Auch wenn sie es manchmal eigentlich nicht verdient hätten, ist jedes Mal einer zu ihrer Rettung zur Stelle: der kleine Bruder Berti! Am Ende hat er dann auch endlich mal ein Erfolgserlebnis.

dav

Fazit

Für Kinder ab 5 Jahren ist die lustige und temporeiche Geschichte gut vorlesbar, für etwas geübtere Grundschulkinder lässt es sich auch gut selbst lesen. Die Kapitel sind nicht zu lang, die witzigen Illustrationen lockern das Ganze immer wieder wunderbar auf. Mein großer Sohn hat immer wieder etwas mit dem kleinen Berti mitgelitten, dem seine Brüder nicht immer ganz nett mitspielen. Doch zum Glück kommt Berti gut dabei weg, emanzipiert sich noch mehr von seinen Brüdern und kommt auch mal ohne die Unterstützung der Mutter gegen sie an. Dass sie Wikinger–Superheldenbrüder sich komplett wandeln und nun nette, rücksichtsvolle Jungen sind, hätte wohl auch nicht gepasst.

dav

Powerkraft Geschwister

Auch wenn der jüngste Berti in der Geschichte bei seinen drei größeren Brüdern öfter mal das Nachsehen hat, ist es doch grundsätzlich etwas ganz Besonderes, Geschwister zu haben. In den letzten Monaten gab es bei uns im Umfeld oftmals die Diskussion, ob Geschwister zu bestimmten Feierlichkeiten und besonderen Anlässen des einen Kindes dazu gehören.

Der Große hatte zum Beispiel seine Abschlussfeier im Kindergarten, zunächst ein Gottesdienst und dann ein gemeinsames Grillen. Es gab im Vorfeld einige Diskussionen: Soll das alleine ein Event für das betreffende Kind sein? Dürfen Geschwisterkinder mit dabei sein oder stören sie dabei und „stehlen den Vorschulkinder die Show“? Oder auch letztens bei der Einschulung: Sollen die (kleineren) Geschwister mit zum Fest der Grundschule oder doch lieber im Kindergarten bleiben?

Ich verstehe den Einwand, dass solche Festivitäten etwas Besonderes für das jeweilige Kind sind, aber muss das den Ausschluss der Geschwister beinhalten? Für meinen Großen war sofort klar, dass er seinen kleinen Bruder dabei haben wollte. Es war für ihn ein besonderer Termin, da wollte er alle Mitglieder der Familie dabei haben, ohne Ausnahme. Und das fande ich gut: ich sehe bei sowas die Familie als Einheit, die zusammen auftritt, zusammen feiert, sich zusammen freut. Meiner Meinung nach wird das Ereignis für das Kind nicht dadurch geschmälert, dass die Geschwister dabei sind, sondern gestärkt. Für meinen Großen war es z. B. ein enormer Vorteil, dass sein Bruder bei solchen Ereignissen dabei war. Er war weniger aufgeregt und fühlte sich nie alleine. Wunderbar, diese Powerkraft der Geschwister.

Eine Ausnahme sehe ich vielleicht nur, wenn die Geschwisterkinder gerade in einer extrem schwierigen Phase stecken und die Gefahr besteht, dass sie den Rahmen komplett sprengen. Aber auch dafür finden sich oft Lösungen. 😉

Gewinnspiel!

© Der Audio Verlag (DAV)

Wir haben nun eine Überraschung für euch: Ihr könnt ein Exemplar des Hörbuches von „Berti und seine Brüder. Die Schokoladenkugel des Bösen“ aus dem DAV Verlag (Der Audio Verlag), gelesen vom wundervollen Christoph Maria Herbst, gewinnen! Was ihr dafür tun müsst: Verratet uns hier in einem Kommentar, ob ihr auch gerne wie Berti in einer Großfamilie aufgewachsen wärt oder heute gerne eine Großfamilie haben würdet. 🙂 Wir wünschen euch viel Glück!

Teilnahmebedingungen:
– Die Verlosung beginnt am 11.09.2019 um 7.00 Uhr und endet am 15.09.2019 um 20.59 Uhr. Danach losen wir aus.
– Jede/r, die/der unter diesem Beitrag einen Kommentar hinterlässt, erklärt sich mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

– Teilnahmeberechtigt sind Personen ab 18 Jahren. 
– Es entscheidet das Los. Der Rechtsweg sowie eine Barauszahlung des Gewinns sind ausgeschlossen. 
– Bitte hinterlasst eine Kontaktmöglichkeit, unter der wir euch erreichen können (z. B. Emailadresse, Instagram-Name) Dann werden wir uns bei Euch melden. Wir schreiben den Gewinner auch hier in die Kommentare.

 – Der Versand erfolgt ausschließlich nach Deutschland
– Im Falle eines Gewinns benötigen wir und auch der „Der Audio Verlag/DAV“ eine Postanschrift, an die das Buch versendet werden soll. 
– Für Beschädigung oder Verlust auf dem Versandweg kann keine Haftung übernommen werden. – Die Daten der Teilnehmer werden nicht weitergegeben und vertraulich behandelt. Die Übermittlung personenbezogener Daten wird erst erforderlich, wenn der Gewinn ausgehändigt wird. Nach Beendigung des Gewinnspiels werden alle Daten unverzüglich wieder gelöscht. – Der Veranstalter behält sich vor, das Gewinnspiel anzupassen, zu ändern oder abzubrechen, falls die Notwendigkeit besteht.

Lisa-Marie Dickreiter, Andreas Götz, Nikolai Renger (Illustration), Berti und seine Brüder – Die Schokoladenkugel des Bösen“, Oetinger Verlag, 2019.