Natur Entdecken mit Kindern – Zwei Bücher mit Tipps und Tricks

Natur Entdecken mit Kindern – Zwei Bücher mit Tipps und Tricks

August 13, 2019 0 Von Maike

Wir haben euch schon öfter Bücher zum Thema „Kind und Natur“ oder „Kind und Garten“ gezeigt und können eigentlich gar nicht genug davon bekommen, weil es einfach so schön ist, mit Kindern die Natur zu entdecken. Heute stellen wir euch zwei Bücher vor, die wir uns beim Internetshop „Kinderbuch.eu“ aussuchen durften. Hier müsst ihr unbedingt mal nach Herzenslust stöbern, denn ihr bekommt dort viele Bücher zu einem besonders günstigen Preis. Einige der dort angebotenen Bücher sind Mängelexemplare (aber natürlich trotzdem noch völlig brauchbar), andere sind Restposten und unterliegen nicht mehr der Buchpreisbindung.

1.Beet, Balkon und Fensterbrett. Entdecke das Gärtnern.

dav

In diesem im Usborne Verlag erschienenen Buch von E. Bone, A. Wheatley und L. DeJohn finden kleine Gärtner*innen und die, die es noch werden wollen, alle nötigen Informationen und Inspirationen, um sich an das „Abenteuer Gärtnern“ zu wagen.

Zunächst gibt es eine grundsätzliche Einführung in das Thema: was braucht man an Ausrüstung, was muss ich an Sicherheitshinweisen beachten, wie pflanze ich Samen ein und wie pflege ich diese grundsätzlich. Auch zum Thema Gießen und Düngen gibt es auf einer Doppelseite Hinweise, ebenso wie einige Informationen über Schädlinge.

dav

Danach geht’s los mit den konkreten Pflanztipps und Ideen. Wie pflanzt und pflegt man Sonnenblumen und Kapuzinerkresse? Welches Gemüse wächst besonders schnell und was muss ich bei Tomaten und Kräutern beachten? Kann man Kartoffeln und Kürbisse im Sack anpflanzen? Und wie legt man einen Miniteich oder ein besonders bienenfreundliches Blumenbeet an?

dav

Fazit

Mir gefällt dieses farbenfrohe und reich bebilderte Buch in Spiralbindung wirklich sehr gut, weil Kinder und auch Erwachsene sehr viele gute Tipps daraus mitnehmen können. Selbst für den kleinen Garten, Balkon oder die Fensterbank findet man schöne Ideen, die man mit relativ wenig Aufwand nachahmen kann. Kinder lernen dabei nicht nur, wie Pflanzen wachsen und wie z. B. aus einem kleinen Kürbiskern eine große Pflanze mit erntereifen Früchten wird, sondern sie lernen durch das Gärtnern auch, Verantwortung zu übernehmen und sich um etwas selbstständig zu kümmern. Bis in das hohe Grundschulalter hinein (und ggf. darüber hinaus) ist das Buch sicherlich interessant.

E. Bone, A. Wheatley und L. DeJohn, Beet, Balkon und Fensterbrett. Entdecke das Gärtnern, Usborne Verlag.

2. Meine große Naturbibliothek: Bach und Teich

dav

Für meine beiden Kinder ist kaum etwas so faszinierend wie Wasser, sei es am Meer oder auch ein einem Fluss oder einem kleinen Tümpel. Da werden Steine und Stöcke hineingeworfen, Pflanzen untersucht, mit dem Käscher „geangelt“ oder Wasserproben im Lupenbecher untersucht. In diesem Buch von Stefanie Zyst lernen Kinder mithilfe von vielen Fotografien und kleinen Informationstexten den Lebensraum Wasser kennen. Zuerst geht es um den Bach: Was macht einen Bach aus und welche verschiedenen Bacharten gibt es? Welche Pflanzen wachsen am Ufer und welche Tiere finden sich dort?

dav

Der zweite Teil des Buches zum Lebensraum Teich und Weiher ist ähnlich aufgebaut und man findet viele Informationen und Fotos zum Leben am und unter Wasser. Am Endes des Buches gibt es einige Tipps zum selbst aktiv Sein sowie einen kleinen Abschnitt mit Quizfragen und einem Glossar.

dav

Ich würde Buch, das man gut als Vor- oder Nachbereitung eines Ausfluges ans Wasser verwenden kann, ab dem Vorschul- oder Grundschulalter empfehlen.

Stafanie Zyst, Meine große Naturbibliothek: Bach und Teich, Esslinger Verlag.