Weihnachts- und Adventskalenderbuch: „Maximilian und der verlorene Wunschzettel“

Weihnachts- und Adventskalenderbuch: „Maximilian und der verlorene Wunschzettel“

November 30, 2019 0 Von Maike

Eine Adventskalendergeschichte in 24 1/2 Kapitel

Haben eure Kinder schon ihre Wunschzettel an den Weihnachtsmann oder das Christkind abgeschickt? Hier werden die Briefe mit ganz viel Sorgfalt gestaltet und lange hin und her überlegt, was drauf stehen soll. Und jetzt stellt euch mal vor, so ein wichtiger Brief ginge verloren? So passiert es im wunderschön gestalteten Weihnachtsbuch „Maximilian und der verlorene Wunschzettel. Eine Adventskalendergeschichte in 24 1/2 Kapiteln“ von Alex T. Smith. Doch zum Glück ist der kleine Mäuserich zur Stelle, der sich darum kümmert! 🙂

Darum geht es

Maus Maximilian ist gerade auf der auf der Suche nach etwas Essbarem und einer warmen Bleibe, als ihm ein Brief vor die Füße geweht wird. Doch es ist nicht nur irgendein Brief, es ist der Wunschzettel eines Kindes. Dieser ist anscheinend dem Postboten abhanden gekommen. Und wenn dieser nicht rechtzeitig am Nordpol ankommt, wird kein Wunsch von diesem Zettel erfüllt. Dabei ist doch schon Heiligabend! Die kleine Maus beschließt, sich persönlich auf den Weg zu machen, den Brief zu überbringen und Weihnachten für dieses Kind zu retten.

Maximilian macht sich zunächst schlau, wo denn der Nordpol überhaupt liegt. Mit einem Globus aus einem Schaufenster kann er seine Frage beantworten, doch die Verzweiflung ist groß. Das ist doch viel zu weit! Zum Glück kann ihm eine Taube helfen. Denn diese glaubt, den Weihnachtsmann in einem Kaufhaus in der Stadt gesehen zu haben und dahin kann man doch weitaus leichter kommen. Doch auch die Reise dahin ist schon abenteuerlich genug! Auf seiner Reise trifft Maximilian Maus allerhand spannende Tiere unter anderem eine Katze, die keine Mäuse frisst.

Doch ob seine Reise im Kaufhaus endet, oder Maximilian Maus vielleicht doch noch zum Nordpol muss, erfahrt ihr erst im Buch.

So hat es uns gefallen

Für uns ist das Buch aus dem Ars Edition Verlag nicht nur wegen der bezaubernden Geschichte um die tapfere Maus und ihre Mission ein wundervoller Begleiter in der Adventszeit. Es ist zusätzlich gespickt mit Rezepten und Bastelideen für Plätzchen, selbstgemachte Geschenke, Weihnachtsdekoration und vielem mehr.

Jeden Tag kann man so eine neue Idee selbst umsetzen und sich so die Wartezeit auf Weihnachten wunderbar verkürzen. Für die Umsetzung der vielen Ideen braucht man meist nicht viele ganz besondere Sachen, das Meiste sollte sich eigentlich schon zuhause befinden oder sonst schnell besorgt sein.

Wer also eine weihnachtliche Geschichte voller Mut und Hilfsbereitschaft sucht, die auch noch wunderschön farbig illustriert ist und viele zusätzliche Ideen bietet, sollte sich schleunigst noch „Maximilian und der verlorene Wunschzettel“ besorgen. Wir empfehlen das Buch, das stolze 176 Seiten hat, ab dem Grundschulalter.

Alex T. Smith, Maximilian und der verlorene Wunschzettel. Eine Adventskalendergeschichte in 24 1/2 Kapiteln, Ars Edition Verlag 2019.