Zauberhafter Familien- Fantasyfilm nach einem Buch von Wolfgang Hohlbein: Die Wolf- Gäng

Zauberhafter Familien- Fantasyfilm nach einem Buch von Wolfgang Hohlbein: Die Wolf- Gäng

Januar 22, 2020 7 Von Maike

[unbezahlte Werbung] Sagt euch der Name Wolfgang Hohlbein etwas? Er ist einer der erfolgreichsten und produktivsten deutschsprachigen Autoren der Gegenwart. Bekannt ist er vor allem für seine Fantasyromane, welche die Leser*innen in fremde Welten voller Spannung und Abenteuer entführt. Im Jahr 2007 ist der erste Band einer fantastischen Buchreihe erschienen, in der es von Werwölfen, Feen und Vampiren, die eine gemeinsame Schule besuchen, nur so wimmelt. Dreizehn Jahre später, am 23. Januar 2020, kommt nun endlich die Verfilmung in die Kinos! Herausgekommen ist ein witziger und spannender Film für die ganze Familie. Wir stellen euch den Film und auch das dazugehörende Buch ausführlich vor und ihr könnt sogar zwei Freikarten gewinnen! 🙂

© Sony Pictures

Worum geht es?

Umzug in unbekannte Umgebung

Vlad (gespielt von Aaron Kissiov) ist zusammen mit seinem Vater Barnabas (Rick Kavanian) auf dem Weg zu ihrem neuen Wohnort Crailsfelden, der scheinbar mitten im Nirgendwo liegt. Der plötzliche Umzug war notwendig, weil Vlad zur großen Freude seines Vaters an der berühmten Penner- Akademie aufgenommen wurde. Eine der berühmtesten magischen Schulen überhaupt! Im Ort angekommen, sieht alles nach einer normalen Kleinstadt aus – nur, dass alle Leute etwas sehr altertümlich gekleidet sind. Und die neue Wohnung sieht auch so aus, als wäre es die letzte Bruchbude. Das kann ja was werden, denkt sich Vlad, und ist sehr auf den ersten Tag in der neuen Schule gespannt.

© Sony Pictures

Der Start in der Penner- Akademie

Vlad startet als neuer Schüler in die 7. Klasse. Schon auf dem Schulhof begegnet er dem rothaarigen Jungen Wolf (Arsseni Bultmann) und dem blonden Mädchen Faye (Johanna Schraml). Zusammen mit anderen Schüler*inne lauschen sie der Rede der Direktorin Penner, die ihnen offenbart, dass das siebte Schuljahr ein ganz besonderes sei. Das, in dem das magische Vermächtnis der Familie übernommen wird. Und bei der Zeremonie passiert es: alle Kinder werden zu dem magischen Wesen, für das sie vorgesehen waren. Nur bei den dreien geht etwas schief. Faye wachsen Elfenflügel und als sie in die Lüfte steigt, merkt sie, dass sie Höhenangst hat. Wolf mutiert zu einem Werwolf und bekommt eine heftige Allergieattacke gegen das Fell. Und Vlad wird furchtbar schlecht und muss sich übergeben, als er auch nur einen Tropfen Blut sieht.

© Sony Pictures

Steuerschulden – und jetzt?

Währenddessen hat Vlads Vater ein ganz anderes Problem. Er muss zum Einzug in die neue Stadt Steuern zahlen und hat dafür kein Geld. Beim Amt bieten sie ihm an, das mit einem alten Familienerbstück bezahlen zu können, einem Anhänger mit einem Blutsplitter, den Vlad um den Hals hängen hat. Dieser hat seiner verstorbenen Mutter gehört und unerklärlicherweise der bei der Ankunft in Crailsfelden plötzlich aufgeglüht. Und es scheint, als wollten der Bürgermeister Ziffer (Christian Berkel) und seine Sekretärin Circemeyer (Sonja Gerhardt) alles tun, um an den Splitter heran zu kommen.

© Sony Pictures

Flucht vor der Schweinebande

Nach dem Desaster des ersten Schultages, werden die drei Kinder in der Schule gehänselt, vor allem von der berüchtigten, aus drei Jungen bestehenden „Schweinebande“. Wolf, Vlad und Faye wollen nicht länger das Gespött der Schule sein und wollen aus dem Ort flüchten. Doch mitten im Wald taucht ein Bucklinger auf und verhindert ihre Flucht. Sie dürfen, so ist er sicher, nicht verschwinden, bevor sich nicht erfüllt, was geschrieben steht. Als er sich deswegen in einen furchterregenden Riesen verwandelt und die Kinder bedroht, werden sie aus größter Not überraschend gerettet. Hausmeister Hannappel (Axel Stein) holt sie dort heraus und bringt sie erst einmal zu sich nachhause.

Das allwissende Buch

In einem alten Buch in Hannappels Wohnung lesen die drei, dass es ein allwissendes Buch gibt, in dem bestimmt etwas von der Prophezeiung des Buckligen steht. Doch ein Problem gibt es, das Buch steht in der verbotenen Bibliothek! Und es zeigt sich, dass man dort nicht so ganz einfach hinein kommt. Und auch als sie das Buch endlich in der Hand halten, bleibt es weiterhin schwierig. Können sie das Rätsel entschlüsseln und alle Bewohner vor einem teuflischen Plan des Bürgermeisters retten? Das müsst ihr dann aber selbst lesen oder euch ab dem 23.1. ein Kinoticket sichern! 🙂

Die Idee zum Film

Die Produzenten von der Rat Pack Filmproduktion waren sich von Beginn an sicher, dass die Geschichte um einen Vampir, der kein Blut sehen kann, eine Elfe mit Flugangst hat und einen Werwolf, der auf sein eigenes Fell allergisch reagiert, sehr viel Potential für einen temporeiches Familien- Kinoabenteuer bietet. Der Film soll nicht nur Spannung, Humor und Magie bieten, sondern auch eine wichtige Botschaft vermitteln: es ist völlig in Ordnung, nicht perfekt zu sein und nicht das zu können, was von einem erwartet wird. Jede*r kann seinen Platz finden!

Für die Auswahl der Kinderschauspieler wurden umfangreiche Castings in ganz Deutschland durchgeführt. Die Darsteller von Vlad und Wolf verfügten bereits vor diesem Film über Dreherfahrungen. Johanna Schraml, die Darstellerin der Faye, stand zum ersten Mal vor der Kamera. Und das Ergebnis zeigt, dass alle mit der Auswahl dieser Castings definitiv zufrieden sein können. Die beiden bekannten und schon seit Jahren überaus erfolgreichen Comedians Axel Stein und Rick Karvanian sind sowieso ein Garant für einen Kassenschlager.

So hat es uns gefallen

Ich muss zugeben, dass ich bei „magischer Schule“ und auch bei den ersten Klängen des Films doch etwas an eine andere bekannte Zaubererschule denken musste. Aber außer der ähnlich historischen Kulisse der Schule, erinnert bald nicht mehr ganz viel daran und man kann sich ganz auf diese Geschichte einlassen. Sowohl beim im Verlag Ars Edition neu erschienenen Buch zum Film als auch im Film selbst ist man relativ schnell mitten im Geschehen. Die drei Kinder werden – mehr durch Zufall – ein Team und müssen sich sowohl gegen eine fiese Jungsgruppe als auch vor allem gegen eine Verschwörung durchsetzen, welche die ganze Stadt bedroht. Sie lernen bald, sich selbst mit ihren Stärken wie Schwächen zu akzeptieren und versuchen alles, um dem diabolischen Bürgermeister Einhalt zu gebieten.

Zumindest den Erwachsenen wird schnell klar sein, um wen es sich bei Bürgermeister Ziffer und der Sekretärin Circemeier handelt. Mit ihren Versuchen, den Blutsplitter von Vlad zu erhalten sowie mit der ganzen Zeremonie rund um die Sonnenfinsternis wird ein wirklicher Spannungsbogen aufgebaut. Aufwändige Spezialeffekte ziehen sich durch den ganzen Film. Hier hat uns vor allem die Aufnahmezeremonie und auch die verhinderte Flucht durch den Brückentroll besonders gefallen. Hier könnt ihr einen Blick auf den Trailer werfen.

Unser Fazit: Sowohl Film als auch das dazugehörige Buch bekommen von uns eine klare Empfehlung! Kinder ab dem Grundschulalter und auch die Eltern werden bei beidem sicherlich ihre Freude haben. 🙂

Die wichtigsten Details

  • Regie: Tim Trageser
  • Drehbuch: Marc Hillefeld (nach einem Roman von Wolfgang Hohlbein)
  • Hauptdarsteller: Aaron Kissiov (Vlad), Johanna Schraml (Faye), Arsseni Bultmann (Wolf), Christian Berkel (Bürgermeister Ziffer), Sonja Gerhardt (Circemeyer), Axel Stein (Hausmeister Hannappel)
  • Filmlänge: 96 Minuten, freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Buch zum Film: Wolfgang Hohlbein, Marc Hillefeld, Die Wolf- Gäng. Das Buch zum Film, Ars Edition Verlag 2020.

Verlosung

Wenn ihr jetzt neugierig geworden seid, haben wie eine Überraschung für euch! Wir verlosen in Zusammenarbeit mit Sony Pictures 1 x 2 Freikarten für den Film „Die Wolf- Gäng“ sowie dazu ein Filmplakat. Für einen Kommentar bei Instagram gibt es ein Extralos.

Was ihr machen müsst? Verratet uns, in welche magische Gestalt ihr euch am liebsten einmal verwandeln würdet.

Die Verlosung ist beendet und die Gewinnerin ist benachrichtigt. 🙂

Teilnahme- und Datenschutzbedingungen: Das Gewinnspiel endet am 26. 01.2020 um 23 Uhr. Offen für volljährige Teilnehmer aus Deutschland. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, für Verlust auf dem Postweg übernehmen wir keine Garantie. Dieses Gewinnspiel steht in keinerlei Verbindung zu Instagram. Eure Daten werden nur für das Gewinnspiel verwendet.