„Mr. Brown hat einen schlimmen Tag“ – Lou Peacock, Alison Friend

„Mr. Brown hat einen schlimmen Tag“ – Lou Peacock, Alison Friend

November 5, 2020 0 Von Maike

Es gibt so Tage, an denen läuft einfach alles schief. Morgens ist schon alles hektisch, die Kaffeemaschine funktioniert nicht, man steht im Stau und hat dann noch etwas Wichtiges vergessen. Solche oder so ähnliche Tage kennen wir alle wahrscheinlich. Ähnlich geht es dem Geschäftsmann in „Mr. Brown hat einen schlimmen Tag“ von Lou Peacock und Alison Friend, der seinen unglaubliche wichtigen Koffer verliert und so einiges erlebt, um ihn wieder zu bekommen. Ein Bilderbuch mit Lieblingsbuchpotential mit einem sehr überraschenden Ende!

Das erlebt Mr. Brown

Mr. Brown ist ein sehr beschäftigter Tiger mit einem sehr wichtigen Beruf. Er arbeitet als Geschäftsmann in einem Büro mitten in der großen Stadt, kauft und verkauft, gibt Anweisungen und hat jeden Tag sehr viel zu tun. Immer dabei ist seine Aktentasche, die er nie aus den Augen lässt und die auch zur alltäglichen Mittagspause mit in den Park kommt. Eines Tages ist er aber mit so wichtigen Gedanken beschäftigt, dass er nicht merkt, wie ein Baby sich seine Tasche schnappt und im Buggy mit nimmt.

Im letzten Moment merkt er dies und rennt ihnen durch den Park hinterher. Als er den Kinderwagen erreicht, hat das Kind den Koffer aber schon an einen Eiswagen gehängt, mit dem der Verkäufer gerade davon radelt. Mr. Brown rennt rufend hinterher und betont immer wieder, wie unglaublich wichtig dieser Aktenkoffer ist. Doch die unfreiwillige Reise des Koffers geht weiter, hoch in ein Riesenrad und dann mit den Kindern, die dort gefahren sind, wieder ab in den Schulbus.

Als er einem Kind sein Leid beichtet, leiht es ihm sein Dreirad und er düst dem Bus hinterher. Nach einer langen Fahrt stoppt er endlich und die Lehrerin fragt in die Runde, wem der Koffer gehört. Der völlig abgekämpfte Mr. Brown meldet sich: dieser Koffer mit wichtigen Dingen gehört ihm. Da es schon dunkel wurde, ging er direkt nachhause, wo er direkt schaute, ob alle wichtigen Dinge noch da waren. Und tatsächlich, Schmusedecke, Teddy und Gute- Nacht- Buch waren noch da. Mr. Brown nimmt die wichtigen Sachen und geht glücklich ins Bett.

Darum lieben wir Mr. Brown

Die Geschichte ist einfach unglaublich witzig und liebenswert und das Ende hat wahrscheinlich niemand so erwartet. Der stattliche Mr. Brown, der mit seinem schicken Anzug und Hut im Park sitzt und den ganzen Tag sehr wichtige Geschäfte macht, ist auf der einen Seite. Am Ende ist er dreckig und seine Kleidung zerrissen, aber er ist glücklich, weil er seinen Koffer wieder hat. Und das Beste ist der sehr (!) wichtige Inhalt, weswegen er das alles durchgemacht hat. Jeder erwartet Geschäftsunterlagen, Verträge oder Ähnliches, aber mit einem Kuscheltier und einer Schmusedecke hat niemand gerechnet. Und so lernt man noch zwei ganz wichtige Dinge: erstens: man kann von außen nie sehen, was wirklich in einem Menschen steckt. Und zweitens: die sehr wichtigen Dinge im Leben sind nicht die, die für die Arbeit wichtig sind!. Wir empfehlen dieses wundervolle Bilderbuch mit den witzigen Illustrationen für Kinder ab 3 – 4 Jahren.

Euch gefällt das Buch? Dann: Pin it!

Lou Peacock, Alison Friend, Mr. Brown hat einen schlimmen Tag, aus dem Englischen von Seraina Maria Sievi, Orell Füssli Verlag 2020.

Das Buch wurde uns vom Verlag für eine Rezension zur Verfügung gestellt.