Und wie feierst du? – „Die schönste Zeit. Weihnachten in aller Welt“

Und wie feierst du? – „Die schönste Zeit. Weihnachten in aller Welt“

November 24, 2020 0 Von Maike

Habt ihr an Weihnachten bestimmt Traditionen, die jedes Jahr eingehalten werden? Vielleicht sogar welche, die spezifisch für die Region sind, in der ihr lebt? Ich finde es immer unheimlich spannend, welche Rituale es in den einzelnen Ländern oder Gegenden gibt. Und nicht nur die ganz regionalen Bräuche rund um die Adventszeit und das Weihnachtsfest sind sehr interessant. Auch sehr bekannte, wie z.B. das Aufstellen eines Weihnachtsbaumes oder einer Krippe und der Besuch des Nikolauses haben einen besonderen und spannenden Ursprung. Im wunderschön und hochwertig illustrierten Kindersachbuch „Die schönste Zeit. Weihnachten in aller Welt“ wechseln sich allgemeine Informationen rund um das Weihnachtsfest und dessen lange Tradition ab mit der Beschreibung von Bräuchen, die es nur in einzelnen Ländern gibt. Und das ist ein großes Lesevergnügen für die ganze Familie!

Wissenswertes rund um das Fest

Wusstet ihr schon, dass man das genaue Geburtsdatum Jesu gar nicht weiß? Weil aber um die Wintersonnenwende herum immer schon große Feiern üblich waren, bot es sich an, dort auch das „neue“ Fest hinzulegen. Vor dem Fest kommt die Adventszeit, auch mit dem Adventskranz, der erst seit ca. 180 Jahren üblich ist, manchmal nur in Kirchen, in manchen Ländern auch in Privathaushalten. Wir erfahren, warum man den Nikolaustag feiert und welche Besonderheiten es in den einzelnen Ländern an diesem Tag gibt. Der Brauch rund um den Weihnachtsbaum wird natürlich auch erklärt. Wusstet ihr beispielsweise, dass seit ca. 500 Jahren zu Weihnachten Tannenbäume aufgestellt werden und dieses Ritual aus dem Elsass kommt? Zum Baum gehört natürlich auch der Schmuck und da kam Mitte des 19. Jahrhunderts die feinen Kunstwerke aus Glas langsam aber sicher dazu.

Schon viel länger gibt es den Brauch, in der Weihnachtszeit eine Krippe aufzubauen. Gab es anfangs eher echte, große Ställe, die dem von Jesus nachempfunden wurden, holten sich immer mehr Familien kleine Holzkrippen direkt in die Wohnung. Besonders spannend finde ich das Kapitel über mit Heiligabend verbundenen Aberglauben, denn angeblich wird das kommende Jahr so, wie der Weihnachtsabend war. Viele Menschen glauben, dass man an dem Tag weder streiten, nähen noch sich etwas ausleihen darf. Und es lohnt sich, eine Münze zu verstecken, denn den Finder erwartet Reichtum. Natürlich gibt es an Weihnachten auch Geschenke, aber die werden in den jeweiligen Ländern zum Teil zu verschiedenen Zeitpunkten und von unterschiedlichen Leuten gebracht.

Spezialitäten in den Ländern

Ganz besonders spannend sind auch die verschiedenen Weihnachtsbräuche, die spezifisch für ein Land oder eine Gegend sind. Das können besondere Dinge bei der Dekoration oder bei Essen sein oder auch bestimmt Abläufe bei den Feierlichkeiten. Man lernt den gebackenen Grittibänz aus der Schweiz kennen und erfährt, warum in Schweden Ziegenböcke aus Stroh dekoriert werden und das Lucia – Fest gefeiert wird. Wusstet ihr, dass es in Spanien jedes Jahr zur Weihnachtszeit eine große Lotterie gibt, bei der das ganze Land mit fiebert? Und auch die Feier der Unbefleckten Empfängnis der Maria ist dort etwas ganz Besonderes und hier in Deutschland wohl eher nicht so bekannt.

In manchen Familien wird am Heiligabend Heu auf den Tisch oder unter die Tischdecke gelegt, um an Jesus in der Krippe zu erinnern. Und in Polen kommt nicht nur das auf den Tisch, sondern exakt zwölf Speisen, die auch noch bestimmte Kriterien erfüllen sollen. Auch das neue Jahr wird in den einzelnen Ländern zum Teil mit unterschiedlichen Gewohnheiten begrüßt und es gibt spannende Rituale, die für Glück sorgen und böse Geister vertreiben sollen. Dem sind dann die letzten Seiten des Buches gewidmet.

So gefallt uns das Weihnachts- Sachbuch

Es macht einfach sehr viel Spaß, in diesem ganz besonders illustrierten Sachbuch zu blättern und sich über die unterschiedlichen Bräuche zu informieren. Vieles kennt man vielleicht schon vom Grundsatz her. Klar, in ganz vielen Familien wird ein Weihnachtsbaum aufgestellt, am Nikolaustag die Stiefel vor die Tür gestellt und vielleicht ein ganz besonderes Gebäck gebacken. Aber viele Hintergründe sind vielleicht noch ganz neu und einfach super interessant – für groß wie klein. Man kommt ins Gespräch über verschiedene Länder und über Gründe für Feste, über Gemeinsamkeiten und Unterschiede und vieles mehr. Wenn das nicht etwas ganz Besonderes für die Advents- und Weihnachtszeit ist! Wir empfehlen dieses wunderschöne Buch für Kinder ab dem Grundschulalter, ggf. mit noch ein paar zusätzlichen Erklärungen auch schon eher.

Euch gefällt das Buch? Dann: Pin it!

Monika Utnik-Strugala, Ewa Poklewska-Koziello (Illustration), Die schönste Zeit. Weihnachten in aller Welt, aus dem Polnischen von Angelika Gajkowski, Nord Süd Verlag 2020.