„Unterm Moos ist viel los“ – Nastja Holtfreter

„Unterm Moos ist viel los“ – Nastja Holtfreter

Februar 22, 2021 0 Von Maike

Eine kleine Vorwarnung, bevor ich ihr euch dieses Pappbilderbuch – Highlight anschaut. Falls ihr kein neues Buch auf euer Merkliste haben möchtet, schaut lieber nicht rein. Ich bin mir nämlich recht sicher, dass viele von euch „Unterm Moos ist viel los“ von Nastja Holtfreter ziemlich toll finden werden, so wie wir. Dort beobachtet man verschiedene Tiere bei ihrem Leben unter der Erde – und das macht ganz viel Spaß und man lernt sogar noch etwas dabei.

Kluge Höhlenbaumeister in der Tierwelt

Als erstes geht es zur Dachsfamilie ab unter die Erde, wo es schon ganz geschäftig zugeht. Wir erfahren, dass Dachse ziemlich große Wohnungen im Erdreich haben, mit vielen verschiedenen Höhlen und sogar einer separaten Toilettenhöhle. Sie buddeln so viel, dass sogar andere Tiere wie der Fuchs ihre Höhlen mit nutzen. Die Füchse leben dort in Familienverbänden und vertragen sich sogar mit ihren gelegentlichen Nachbarn, den Kaninchen. Obwohl Kaninchen deren Beutetiere sind, können sie in einer Art „Burgfrieden“ gut nebeneinander leben. Wir bekommen noch Einblicke in die unterirdischen Gänge einer Maulwurffamilie, welche die meiste Zeit unter der Erde verbringt und großartig graben kann.

In manchen Gegenden trifft man noch häufiger auf den Feldhamster, der klug geplante Höhle und Gänge in die Erde baut und dort den ganzen Winter eng aneinander gekuschelt verbringt. An Flüssen und Seen baut eine ganz besondere Tierart Höhlen, die man nur unter Wasser erreichen kann: die Biber. Mit ihren starken Zähnen können sie ganze Bäume fällen. Ebenso klug bauen Fischotter und Murmeltiere ihre Wohnungen unter der Erde, wo sich auch Regenwürmer und Engerlinge tummeln.

Witzig, niedlich und wundervoll illustriert

Wir sind so begeistert von den niedlichen und witzigen Illustrationen und der Vielzahl der Dinge, die die kleinen Leser*innen hier entdecken können. Das Buch mit den großen Pappseiten bietet eine schöne Mischung aus interessanten kurzen Sachtexten und spielerischen, kleinkindgerechtem Witz bei der Vorstellung des tierischen Lebens unter dem Moos. Da hängt ein Dachs in seiner Höhle Wäsche auf, die Kinder liegen schon in ihren Betten und einer sitzt in der Extrahöhle auf der Toilette und liest die „Wald“. Die Kaninchen buddeln fleißig mit Blick auf den Bauplan und bei den Füchsen gibt es sogar Schulunterricht in einer Höhle. Über der Erde fliegen freundliche Marienkäfer und Schmetterlinge umher und ab und an sogar ein Greifvogel. Aber an die Tiere in ihren Höhlen kommt er nicht heran. Wir empfehlen dieses fröhliche und bunte Buch für Kinder ab 2 Jahren. Es ist aber mit Sicherheit über das gesamte Kindergartenalter hindurch einfach sehr nett anzuschauen.

Nastja Holtfreter, Unterm Moss ist viel los, Magellan Verlag 2021.

Das Buch wurde uns vom Verlag für eine Rezension zur Verfügung gestellt.

Please follow and like us: