Blogger for Future: „Wie viel wärmer ist 1 Grad? Was beim Klimawandel passiert“ – K. Scharmacher–Schreiber, S. Marian

Blogger for Future: „Wie viel wärmer ist 1 Grad? Was beim Klimawandel passiert“ – K. Scharmacher–Schreiber, S. Marian

September 6, 2019 0 Von Maike

Alle Welt spricht vom Klimawandel – natürlich völlig zu Recht und man wünscht sich, es wäre auch schon ein paar Jahre eher so groß zum Thema gemacht worden. Es wird höchste Zeit, zu erklären, zu sensibilisieren und wach zu rütteln. Jede*r sollte sich im Klaren darüber sein, dass man etwas ändern muss. Bei der ganz jungen Generation liegt die Chance, dass sie von Anfang an lernen, nachhaltiger zu leben und klimafreundlicher zu wirtschaften. Doch dafür müssen zunächst die Grundlagen der ganzen Thematik verstanden werden? Was bedeutet „Klima“ bzw. „Klimawandel“ eigentlich? Wie ist der Zusammenhang zwischen menschlichem Handeln und Veränderung des Klimas? Welche Auswirkungen sieht man jetzt schon auf der ganzen Welt, was tun Politiker dagegen und was kann jeder einzelne tun?

dav

In ihrem großartigen SachbuchWie viel wärmer ist 1 Grad? Was beim Klimawandel passiert„* präsentieren Kristina Scharmacher- Schreiber und Stephanie Marian ausführlich für Kinder ab dem Grundschulalter die wichtigsten Hintergründe zu diesem Thema sowie Antworten zu diesen Fragen.

Inhalt

Was ist „Klima“ überhaupt?

Um die ganze Problematik zu verstehen, muss natürlich erst einmal klar sein, was unter dem Begriff „Klima“ zu verstehen ist. Mit Hilfe der vielen Illustrationen und erklärenden Grafiken wird zunächst der Unterschied zwischen Wetter und Klima deutlich gemacht und auch der Begriff Treibhauseffekt erklärt. Ausführlich lernt man die verschiedenen Klimazonen auf der Erde mit ihren jeweiligen Besonderheiten kennen

dav

Dass sich das Klima wandelt, ist keine Neuheit. Wir wissen auch durch das Ende der Dinosaurier aufgrund der einsetzenden Eiszeit, durch Untersuchungen im grönländischen Eis und in Tropfsteinhöhlen, dass es immer mal wieder wärmere und kälteren Perioden der Erdgeschichte gab. Allerdings gab es nie einen so raschen Wandel, der nicht auf eine Naturkatastrophe (wie z. B. einen Vulkanausbruch) zurückzuführen ist, sondern von Menschen gemacht ist.

Probleme vom Menschen gemacht: Der Treibhauseffekt

Auf den darauffolgenden Seiten verdeutlicht die Autorin, inwiefern Menschen dazu beitragen, dass der an sich natürlich Treibhauseffekt so vergrößert wurde, dass er zum Klimawandel führt und geführt hat. Da ist zum einen die Industrie. Hier werden bei der Produktion der vielen Güter und Stoffe enorme Mengen an Treibhausgasen ausgestoßen. Zum anderen sind da noch die Fortbewegungsmittel. Hat man bei einer Fahrradtour keinerlei CO2- Ausstoß, so werden bei einer Kreuzfahrt oder einem Langstreckenflug enorme Mengen ausgestoßen.

dav

Auch die Lebensmittelproduktion wird unter die Lupe genommen. Die Leser*innen verstehen schnell, dass die Produktion von einem Kilogramm Fleisch für enorm mehr Ausstoß von Treibhausgasen verantwortlich ist als die von einem Kilogramm Gemüse. Hier werden dann auch Vorschläge gemacht, wie man dies verbessern kann. Es lohnt sich, regional und saisonal zu kaufen und auch mal das Fleisch wegzulassen.

Gegen Ende des Buches verdeutlicht die Autorin noch genau, wie sich der Klimawandel auf verschiedene Regionen der Erde auswirkt. Durch die Erderwärmung gibt es immer mehr extreme Wetterphänomene und Naturkatastrophen. Gletscher schmelzen, Permafrostböden tauen auf und Lebensräume verändern sich. In vielen Gegenden der Welt wird der Anbau von Lebensmitteln deutlich schwieriger.

dav

Letztendlich kann nur ein Zusammenspiel aus vielen Faktoren den Wandeln verzögern. Jeder Einzelne kann sein Verhalten ändern und den ökologischen Fußabdruck kleiner werden lassen. Politiker und Unternehmen müssen reagieren und Wissenschaftler weiter an Lösungen arbeiten.

Fazit

Mir hat das Buch sehr gut gefallen und mein Sechsjähriger hatte enormen Redebedarf nach der Lektüre. Das ganze Thema Klimawandel und alles, was dazu gehört, wird sehr ausführlich, interessant und gut verständlich kindgerecht aufbereitet. Die vielen farbigen Illustrationen ergänzen sich ideal mit den Texten, die mal eine halbe Seite umfassen und mal Abschnitte mit wenigen Zeilen sind. Die Bandbreite dessen, was in den Blick genommen wird, ist groß. Sie reicht von historischen, meteorologisch und geologischen Erklärungen bis hin zu individuellen Tipps, um es besser zu machen. Das Buch regt mit Sicherheit zum Nach- und Umdenken an und lässt auch vielleicht den einen oder anderen Erwachsenen noch das Thema besser verstehen.

Wir empfehlen das Buch ab dem Grundschulalter, wobei hier für die jüngeren Schülerinnen vielleicht noch einige Sachverhalte erklärt werden müssen. Für etwas Größere, die beim Thema „Fridays for Future“ gerne mitreden möchten, ist es auch eine gute Lektüre. Schön ist, dass das Buch auf 100% Recyclingpapier gedruckt wurde und mineralölfreie Druckfarben enthält.Wie viel wärmer ist 1 Grad? Was beim Klimawandel passiert“

Kristian Scharmacher- Schreiber, Stephanie Marian, Wie viel ist 1 Grad wärmer? Was beim Klimawandel passiert, Beltz&Gelberg Verlag 2019.

*Links, die mit einem Sternchen (*) versehen sind, stellen Partnerlinks von Amazon dar (Affiliate-Links / Provisionslinks). Als Amazon-Partner verdienen wir ein wenig an qualifizierten Käufen. Euch entstehen dabei keinerlei zusätzliche Kosten und wir freuen uns!