„Ich und meine Chaos- Brüder. Hilfe, Staubsauger entlaufen! (Band 2) – Sarah Welk, Alexander von Knorre

„Ich und meine Chaos- Brüder. Hilfe, Staubsauger entlaufen! (Band 2) – Sarah Welk, Alexander von Knorre

April 13, 2020 2 Von Maike

Momentan sind alle viel zuhause und es braucht Ideen, um die Zeit ohne Freunde, Sporthalle und Spielplätze zu überbrücken. Die Stiftung Lesen hat vor Kurzem die „Zuhause- Lesen- Challenge“ gestartet, die sich sowohl an Kinder und Jugendliche als auch an Erwachsene richtet und die von zahlreichen Prominenten unterstützt wird. Man postet ein Foto der aktuellen Lektüre und nominiert andere, dieses ebenfalls zu tun. So kommen hoffentlich ganz viele Buchtipps zusammen. Wir haben vor Kurzem mit „Hilfe, Staubsauger entlaufen!“ den zweiten Band der wundervollen Reihe „Ich und meine Chaos- Brüder“ von Sarah Welk und Alexander von Knorre gelesen und könne euch diese nur wärmstens ans Herz legen.

Darum geht es

Der schöne neue Teppich

Wie schon im ersten Teil ist es Bela, der mittlere der drei Chaos- Brüder, der die Geschichte erzählt. Und die startet im Flur der neuen Wohnung, wo alle drei mal wieder vergessen haben, die Schuhe auszuziehen und mitten über den schönen, neuen weißen Teppich gelaufen sind. Klar, dass ihr Vater wenig begeistert ist und die Jungs schnell zum Putzen verdonnert. Leider sind die Schlamm- Abdrücke so hartnäckig, dass nichts hilft – außer den Teppich zuzudrehen. Das sieht gar nicht so schlecht aus, fällt der Mutter nicht auf und alle sind erstmal wieder zufrieden.

Ein neuer Staubsauger

Kurz darauf kommt der Vater voller Begeisterung mit einem Karton in der Hand in die Wohnung. Er hat einen neuen Staubsauger gekauft, aber nicht irgendeinen, sondern einen Staubsaugerroboter namens „Cleaning Karl“. Die Mutter ist skeptisch, alle anderen schwer begeistert und wollen der Reihe nach damit spielen. Als der kleine Bruder Ben an der Reihe ist, gehen Bela und der große Bruder Henry nach draußen zu Lollo, dem Besitzer des Kioskes an der Ecke.

Da ist aber auch gerade große Aufregung, denn die Kasse aus dem Laden ist verschwunden. Und das ist nicht das Einzige, denn Ben kommt mit Cleaning Karl im Schlepptau um die Ecke, der gerade den Bürgersteig staubsaugt. Und der Roboter verursacht nicht nur fast einen Autounfall, sondern flitzt auch noch in den Park davon. Und da kann er leider nicht mehr gefunden werden!

Die drei Brüder haben nun ganz viel zu tun: sie müssen den Staubsaugerroboter wiederfinden und den Dieb von Lollos Kasse stellen. Als dann auch noch die Geldbörse einer alten Nachbarin verschwunden ist, wird es richtig mysteriös. Die drei starten zusammen ihre Ermittlungen, bei denen natürlich auch nicht immer alles glatt läuft. Aber das müsst ihr selbst lesen. 😉

So hat es uns gefallen

Sowohl mein Siebenjähriger als auch ich waren wieder total begeistert von den Chaos- Brüdern und ihrer verrückten Suche nach Cleaning Karl und der (augenscheinlich) gestohlenen Kasse. Sarah Welk erzählt mit viel Witz und Humor aus dem Alltag von drei Brüdern, die manchmal voneinander genervt sind, aber im Grunde doch ein gutes Team bilden. Viele Situationen kennt man so oder so ähnlich vielleicht aus dem eigenen Alltag, auf jeden Fall ist Vieles urkomisch und man vergießt mit Sicherheit die eine oder andere Träne vor Lachen. Manchmal sind es auch Kleinigkeiten, die vor allem mir besonders gut gefallen haben. Sei es Belas Beschreibung, wie seine Mutter grünen Smoothie zum Frühstück trinkt („ekliger Gesundheitsmatsch mit püriertem Salat“ (S. 33)) oder die Hinweise auf den Gemütszustand des Vaters vor dem ersten Kaffee, man findet doch einiges wieder. 😉 Die vielen farbigen Illustrationen machen auch wieder wie im ersten Teil viel Freude. Wir warten jetzt ganz gespannt auf den nächsten Teil, der im Herbst erscheinen wird!

Sarah Welk, Alexander von Knorre, Ich und meine Chaos- Brüder. Hilfe, Staubsauger entlaufen! (Band 2), Ars Edition Verlag 2020.

Das Buch wurde uns vom Verlag für eine Rezension zur Verfügung gestellt.