„Stell dir vor, du wärst… ein Tier im Wald/Garten“ – Bärbel Oftring

„Stell dir vor, du wärst… ein Tier im Wald/Garten“ – Bärbel Oftring

April 2, 2019 0 Von Maike

Wenn ihr euch ein Tier aussuchen könntet, in das ihr euch eine Zeit lang verwandeln könnt, für welches würdet ihr euch entscheiden? Wäret ihr gerne eine kleine Maus, um überall mal hineinhuschen und schauen zu können? Ein Vogel, um hoch oben in den Lüften schweben zu können? Oder ein schlauer Fuchs, der mit seinen guten Sinnen alles erschnüffeln kann?

dav

Im Moses Verlag sind in der Reihe „Expedition Natur“ mit „Stell dir vor, du wärst… ein Tier im Garten“ und „Stell dir vor, du wärst… ein Tier im Wald“ von Bärbel Oftring zwei Bücher erschienen, die auf interessante und kindgerechte Weise Wissen über heimische Tiere vermitteln.

dav

Die Grundidee

In jedem der beiden Bücher werden je um die 20 Tiere auf einer oder zwei Doppelseiten mit einem kurzen, zusammenhängenden Text, einer „Das bist du!“ – Infobox und einem Steckbrief, in dem es beispielsweise um Lieblingsspeisen, Familie, Wohnort, Superkräfte, Tagesrhythmus geht, vorgestellt. Ergänzt wird das Ganze durch eine tolle Kombination aus Fotos und sehr niedlichen Illustrationen der jeweiligen Tiere und ihrer Umgebung. Am Ende gibt es noch ein Glossar, in dem die schwierigsten Wörter des Buches einfach erklärt werden.

„Stell dir vor, du wärst… ein Tier im Garten“

sdr

In diesem Buch sind Säugetiere wie Hauskatze, Igel und Maulwurf ebenso wie Insekten wie z.B. Marienkäfer, Wildbiene, Regenwurm oder Kreuzspinne vertreten. Mit Elster, Amsel und Blaumeise werden auch drei Vogelarten präsentiert und die Zauneidechse findet man stellvertretend für die Amphibien.

dav

Wusstet ihr z.B., dass ein Maulwurf in einer Stunde sieben Meter Ganglänge graben kann und am liebsten alleine wohnt? Oder dass ein Siebenschläfer seine Schwanzspitze abwerfen kann, wenn er von einem Fressfeind gepackt wird? Es gibt Zeichnungen von den Knochen eines Menschenarms, der mit dem Fledermausarm verglichen wird, ein Schaubild, in dem die Tanzsprache der Bienen verdeutlicht wird und den Bauplan des Netzes einer Kreuzspinne.

„Stell dir vor, du wärst… ein Tier im Wald“

sdr

Hier finden wir die ganze Bandbreite der Waldtiere. Von den ganz großen Säugetieren wie Reh, Wildschwein oder Wolf geht es über zu den kleinen Bewohnern wie Waldmaus oder Eichhörnchen. Ganz viele Insekten wie Hirschkäfer, Waldameise und Borkenkäfer sind natürlich auch zu finden.

dav

Wusstet ihr, dass ein Reh sogar besser riechen kann als ein Hund oder dass der Waldkauz seinen Kopf fast um 180 Grad drehen kann? Man kann das Innere eines Ameisenbaus bestaunen, mit dem Facettenauge eines Schmetterlings sehen und anschaulich sehen, wo ein Borkenkäfer seine Eier ablegt. Am Ende wird noch auf einer Doppelseite verdeutlicht, wie schwierig das Leben im Winter für die Waldtiere sein kann.

Fazit

Ich finde beide Bücher sehr gelungen und auch meinen Kindern haben sie gut gefallen. Die Informationen sind interessant, abwechslungsreich und selbst Erwachsene können bestimmt noch so einiges lernen. Die Kombination aus Fotos und Illustrationen gefällt mir ebenfalls gut, ebenso wie das ganze Layout mit Infoboxen, Steckbriefen und Co.. Vom Inhalt her würde ich die Bücher ca. ab 5 Jahren/dem Vorschulalter empfehlen, für jüngere Kinder sind die Zeichnungen und auch bestimmte Informationen aber sicherlich auch schon sehr spannend.

Das Buch wurde gedruckt auf FSC®-zertifiziertem Papier und ausgezeichnet mit dem Gütesiegel „Klima-Buchtipp“ durch die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur. https://www.moses-verlag.de/stell-dir-vor-du-warst-ein-tier-im-wald.html

Bärbel Oftring, Alexandra Helm (Illustration), Stell dir vor, du wärst… ein Tier im Garten, Moses Verlag, 2019.

Bärbel Oftring, Alexandra Helm (Illustration), Stell dir vor, du wärst… ein Tier im Wald, Moses Verlag, 2019.