„Zogg“ – Axel Scheffler/Julia Donaldson: Der Drache und die etwas andere Prinzessin

„Zogg“ – Axel Scheffler/Julia Donaldson: Der Drache und die etwas andere Prinzessin

Februar 28, 2019 0 Von Maike

Jetzt zu Karneval verkleiden sich wieder viele Mädchen als Prinzessin, mit rosafarbenem Rüschenkleid und Krone. In vielen Märchen sind Prinzessinnen oft in Not, müssen von einem starken Helden aus einem Turm befreit oder wieder ins Leben geküsst werden. Die Prinzessinnen heute wollen in vielen Fällen anders sein, selbstständig und mutig. Und hierfür ist die Prinzessin aus „Zogg“ sowie aus dem Nachfolgeband von Axel Scheffler und Julia Donaldson ein wundervolles Beispiel [unbezahlte Werbung, selbst gekauft].

dav

Teil 1: „Zogg“

Der kleine Drache Zogg geht mir anderen Drachenkindern in die Schule, wo er alles das lernt, was für ein Drachenleben wichtig ist. Im ersten Schuljahr lernte er zunächst, wie man fliegt. Zogg übte fleißig, schaffte es aber noch nicht ganz und knallte mit dem Kopf gegen einen Baum. Zufällig kam ein Mädchen vorbei, gab ihm ein Pflaster auf die Beule und Zogg flog wieder weg. Im nächsten Schuljahr übten die Schüler Brüllen, so lange, bis Zogg heiser war. Und wieder war das Mädchen hilfreich zur Stelle, dieses Mal mit einem Halsbonbon, genauso wie im nächsten Jahr, als sie Zogg mit einem tollen Verband half, als er sich bei Feuerspuckübungen den Flügel verbrannte.

dav

Im vierten Jahr sollten die Drachenschüler nun üben, wie man Prinzessinen entführt. Aber Zogg schaffte es nicht und war schon ganz verzweifelt, bis er wieder auf das Mädchen, die Perle heißt, traf. Sie war eine echte Prinzessin und bot Zogg an, doch sie zu entführen. Sie lebte von da an froh bei den Drachen und kümmerte sich um alle Krankheiten, bis im fünften Jahr ein Ritter erschien, der sie befreien wollte. Zogg und der Ritter machten sich bereit zum Kampf, bis Prinzessin Perle dazwischen ging. Sie rief, dass sie lieber Ärztin sein möchte und sich niemand schlagen solle. Der Ritter schloss sich ihr gerne an und sie beschlossen, dass sie auf Zoggs Rücken durch das Land fliegen wollen, um Kranken helfen zu können.

dav

Fazit

Wie bei allen Büchern von Axel Scheffler sind die Zeichnungen wirklich wunderbar und man kann auf jeder Seite noch eine Vielzahl von Kleinigkeiten entdecken. Zogg muss man ab der ersten Seite einfach lieb haben und Prinzessin Perle überzeugt durch ihre Hilfsbereitschaft, ihren Mut und ihren Einsatz dafür, dass nicht gekämpft wird. Der gereimte Text eignet sich für Kinder ab ca. 3 Jahren.

Teil 2: „Zogg und die Retter der Lüfte“

Das 2016 erschienene „Zogg und die Retter der Lüfte“ schließt von der Geschichte her direkt da an, wo „Zogg“ aufhört. Prinzessin Perle, Ritter Schlagedrein und Zogg sind ein fliegendes Ärzteteam und kümmern sich um alle Wesen, die ihre Hilfe brauchen: um die Meerjungfrau mit Sonnenbrand, das Einhorn mit zwei Hörnern und um den erkälteten Löwen.

dav

Eines Tages kamen sie zu einem Schloss, in dem Perles Onkel als König lebte. Der aber freute sich nicht, sie zu sehen, sondern schimpfte, weil sie ohne Krone herum läuft und als Ärztin arbeitet. Er sperrt seine Nichte ein und auch Zogg und dem Ritter gelingt es nicht, sie zu befreien.

Eines Tages wird der Ritter sehr krank und keim Arzt weiß Rat. Nur Perle erkennt die Krankheit und schickt Zogg und den Ritter los, um die notwendige Medizin (Einhorn-Horn, Schuppen einer Meerjungfrau, ein Löwenniesen und Schleim) zu besorgen. Beide sind erfolgreich, Perle kann die Medizin mischen und heimlich ihrem Onkel verabreichen. Der wird schnell wieder gesund und erkennt, dass Perle auch problemlos zugleich Prinzessin und Ärztin sein kann. Sie ist wieder frei und zieht zusammen mit dem Ritter und Zogg los zu neuen Abenteuern.

dav

Fazit

Ebenso wie der erste Teil ist diese Buch ganz zauberhaft, sowohl was die Illustrationen als auch was die Reime angeht. Der Schwerpunkt liegt hier mehr auf Perle als auf Zogg und sie beweist, dass eine Prinzessin auch etwas anderes leisten kann, als den ganzen Tag nur zu sticken und zu nähen.

Axel Scheffler, Julia Donaldson, Zogg, Beltz & Gelberg, übersetzt von Thomas Eichhorn.

Axel Scheffler, Julia Donaldson, Zogg und die Retter der Lüfte, Beltz & Gelberg, übersetzt von Salah Naoura.