Zwei Bücher, die „Lesemuffel“ begeistern werden: „Drachenmeister“ und „Dogman“

Zwei Bücher, die „Lesemuffel“ begeistern werden: „Drachenmeister“ und „Dogman“

September 9, 2019 0 Von Maike

Dass alle Kinder totale Leseratten sind und schon im Grundschulalter ein Buch nach dem anderen verschlingen, ist vielleicht eine schöne Vorstellung für buchbegeisterte Eltern, aber natürlich bei Weitem nicht immer der Fall. Manchmal lassen sich Kinder, aus welchen Gründen auch immer, nicht unbedingt für das Medium Buch begeistern. Mal tun sie sich mit der Lektüre noch ziemlich schwer, sind frustriert und legen das Buch schnell zur Seite.

sdr

Heute haben wir zwei Bücher für euch, die wunderbar dazu geeignet sind, nicht so große Lesefreunde vielleicht doch für das Lesen zu begeistern. Einmal haben wir mit „Drachenmeister. Der Aufstieg des Erddrachen“ von Tracey West ein spannendes Fantasyabenteuer “ sowie ein lustig- verrücktes Graphik Novel „Dogman. Die Abenteuer des neues Superhelden“ von Dav Pilkey.

„Drachenmeister. Der Aufstieg des Erddrachen“

sdr

Der Bauernjunge Drake bekommt überraschend Besuch von Soldaten des Königs und weiß nicht recht, was ihm geschieht. Sie bringen ihn ohne viele Worte zur Burg, wo er Griffith, den Zauberer sowei drei weitere Kinder kennenlernt – und ihre Drachen! Drake soll wie die anderen ein Drachenmeister sein und die Drachen im Auftrag des Königs trainieren. Er bekommt seinen Drachenstein verliehen und kann endlich seinen Drachen kennen lernen, nachdem ihm die anderen Kinder ihre vorgestellt haben.

sdr

Drake tauft seinen noch sehr in sich gekehrten Drachen auf den Namen Wurm und das harte Training beginnt. Eine Drachenmeisterin ist Drake zunächst nicht ganz wohlgesonnen, aber mit dem Jungen Bo findet er schnell einen Freund, der ihm zur Seite steht und auch hilft einen Brief nachhause zu schreiben. Ganz bald wird klar, dass die Verbindung zwischen Drake und seinem Drachen eine ganz besondere ist und dass die vier Drachenmeister doch zusammenhalten müssen, weil zusammen mit einer geheimnisvollen roten Lichtkugel eine ganz neue Gefahr auf sie zuzukommen droht.

dav

Fazit

„Drachenmeister“ eignet sich besonders gut, um Kinder ans Lesen zu bringen, weil hier leichte Lesbarkeit (kurze, verständliche Sätze) und Spannung zusammen mit vielen Illustrationen in einem zu finden sind. Sind die meisten wirklich spannenden Bücher für das Grundschulalter, die auch in die Richtung Fantasy gehen, schon oft recht schwierig zu lesen, gibt es mit „Drachenmeister“ die Möglichkeit, leichteren Lesestoff zu finden, der über die üblichen Themen von Erstlesebüchern hinaus geht. Man taucht schnell in die geheimnisvolle Welt um Drake und die Drachen ein und fiebert mit den Kindern, die die Meister der Drachen sind, mit. Natürlich kann man hier keine großen Erklärungen oder detailreichen Inszenierungen einer Fantasiewelt erwarten. Das würde den Rahmen der Leseanfänger- Bücher sprengen. Es ist trotzdem interessant und spannend und gut für Kinder zwischen 6 – 8 Jahren geeignet. Da der erste Band sehr spannend endet, wird man bestimmt schnell zu einem der Folgebände greifen. 🙂

„Dogman. Die Abenteuer des neues Superhelden“

sdr

Bei vielen etwas älteren Kinder, die nicht so gerne zum Buch mit Fließtext greifen, sind Comics bzw. Graphic Novels dennoch sehr beliebt. So ist es auch beim Werk von Dave Pilkey, bei dem selbst als Kind Legasthenie diagnostiziert wurde. Seine Comics sind gerade in den USA richtige Kassenschlager und auf den Bestsellerlisten zu finden.

dav

Worum geht es?

Nach einem Unfall bei einem Polizeieinsatz werden ein Polizist und Polizeihund Greg schwer verletzt. Doch die Ärzte haben eine Idee – sie nähen den Hundekopf auf den Polizistenkörper und Dogman ist geboren. Und der kümmert sich nun um den gemeinen Katzenverbrecher Petey, der die Stadt in Atem hält. Dogman kämpft gegen den meinen Mega- Staubsauger, den Petey erfunden hat, schnappt den unsichtbar gewordenen Petey und befreit eingesperrte Hunde, während in der Stadt lebendig gewordene Hotdogs ihr Unwesen treiben.

dav

Was ist das Besondere an Dogman?

Dogman ist einfach herrlich verrückt und bringt wahrscheinlich alle Leser*innen zum Lachen. Ein Abenteuer ist verrückter als das andere und Dogman kämpft sich tapfer durch die ganzen Irrungen und Wirrungen, die sein Gegner verursacht. Den Stil erinnert sehr an kindliche Zeichnungen (soll es auch, das wird zu Beginn erklärt), das mag vielleicht nicht jede*r Erwachsene mögen. Ich könnte mit aber vorstellen, dass gerade das bei der Zielgruppe enorm gut ankommt und ggf. auch zum Selbst- Zeichnen anregt. In jedem Fall macht Dogman Lust auf mehr, Nachfolgebände gibt es auch schon.

Tracey West, Drachenmeister. Der Aufstieg des Erddrachen, Adrian Verlag.

Dav Pilkey, Dogman. Die Abenteuer des neues Superhelden, Adrian Verlag.