„Henri und Henriette fahren in die Ferien“ – Cee Neudert, Christiane Hansen

„Henri und Henriette fahren in die Ferien“ – Cee Neudert, Christiane Hansen

April 15, 2021 0 Von Maike

Kennt ihr Henri und Henriette? Und natürlich ihre drei Küken sowie die drei anderen Bauernhoftiere? Bei uns ist diese Bilderbuchreihe so beliebt, dass sogar eine unserer Hennen hiernach benannt wurde. Sie sind aber auch alle liebenswert und ebenso die Geschichte an sich. Im ersten Buch haben wir die beiden dabei begleiten können, wie sie sich kennen und lieben gelernt haben und im zweiten Buch die Vorweihnachtszeit mit der Hühnerfamilie verbracht. Nun ist Sommerzeit und es geht in der Urlaub – so zumindest der Plan. Ich kann schonmal verraten: Bei „Henri und Henriette fahren in die Ferien“ von Cee Neudert und Christiane Hansen passt alles zu dem, wie dieses Jahr bei vielen der Urlaub anlaufen wird. Mit den Plänen für die Ferne klappt es nicht, aber es wird trotzdem eine ganz wunderbare Zeit.

Endlich Sommer – ab in den Urlaub!

Erst einmal die Vorbereitungen

Endlich ist Sommer und alle Bauernhofbewohner*innen genießen das sehr. Viel Sonne, es ist lange hell und alle sind gerne draußen. Hahn Henri schlägt seiner Familie eines Tages vor, diesen Sommer doch in den Urlaub zu fahren und alle sind begeistert – also fast alle, bis auf Sohn Hahnes. Sie überlegen, was man im Urlaub alles so machen könnte: baden, Freunde finden und, so der Wunsch des Vaters, etwas Besonderes anschauen. Dann geht es schon bald los, in Richtung Paris, den Eiffelturm anschauen. Henriette macht den Traktor startklar, Henri packt alles zusammen und diskutiert mit den Kindern, wie viele und welche Spielzeuge unbedingt mit eingepackt werden müssen. Als alle im Traktor sind, wird den anderen Tieren noch einmal zugewunken und Henri verspricht, eine Postkarte zu schreiben, wenn sie angekommen sind.

Anders als geplant

Er ist sehr aufgeregt und vertieft sich voller Freude in seine Lektüre über Paris und das berühmte Wahrzeichen. Lange sind sie nicht gefahren, da macht der Traktor seltsame Geräusche und bleibt stehen. Zum Glück liegt ein kleiner Weiher in der Nähe und die Kinder hüpfen ins Wasser. Henriette kümmert sich um den Motor und kann bald sagen, dass sie diesen gerade nicht ohne ein bestimmtes Ersatzteil reparieren kann. Also packen sie ihre Sachen aus und bleiben erst einmal gezwungenermaßen an diesem Ort. Sie spielen mit den Enten dort, schwimmen, lesen und schreiben eine Postkarte zum Bauernhof, in der sie alles schildern. Zur Überraschung aller steht am nächsten Morgen der Bauer mit allen anderen Tieren und dem Ersatzteil bei ihnen am Weiher. Fast alle genießen die Zeit dort, nur Henri ist ein wenig traurig und blättert in seinen Reiseführern. Er hätte doch so gerne den Eiffelturm gesehen. Zum Glück haben seine Lieben eine tolle Überraschung für ihn, so dass alle zufrieden sind und einen wunderschönen Urlaub am Weiher um die Ecke genießen können.

See vor Ort statt Paris? – Trotzdem ein schöner Urlaub

Sowohl die Geschichte als auch die Illustrationen sind wieder einfach liebenswert und es gibt eine ganze Menge zu schauen. Mit viel Liebe zum Detail kann man in das Leben auf dem Bauernhof eintauchen und die Kinder lieben es, immer wieder etwas Neues zu entdecken. Besonders finde ich hier die Geschichte um den kleinen Hahnes, die fast ohne Worte, nur anhand der Illustrationen erzählt wird. Er scheint sich nicht über den geplanten Urlaub zu freuen, packt nicht mit und hat oft eine kleine Träne im Auge. Zu kümmern scheint das niemanden so recht, aber zum Glück ist der ungeplante Verlauf des Urlaubes passend für ihn. Denn so ist er bald wieder mit seinem Freund dem Schwein vereint und dann auch wieder glücklich.

Henri tut einem ein wenig Leid, er hatte sich doch so auf Paris gefreut. Aber der extra für ihn von den anderen Tieren selbst gebaute Eiffelturm kann ihn dann aber doch erfreuen und alle haben ein paar schöne Tage, auch wenn sie nicht so weit gekommen sind. Das macht doch ein wenig Hoffnung für den kommenden Sommer. Besonders schön ist auch, dass man hier klischeefrei daher kommt: die Frau schraubt am Traktor, der Mann packt die Sachen zusammen und kümmert sich um die Spielzeuge der Kinder. Super! Wir empfehlen dieses schöne Bilderbuch für Kinder ab 3 Jahren.

Cee Neudert, Christiane Hansen, Henri und Henriette fahren in die Ferien, Thienemann Verlag 2021.

Das Buch wurde uns vom Verlag für eine Rezension zur Verfügung gestellt.

Please follow and like us: