Kleine Spiele zum Mitnehmen aus dem AMIGO Verlag

Kleine Spiele zum Mitnehmen aus dem AMIGO Verlag

November 8, 2020 0 Von Manon

[Werbung, unbezahlt] Handliche Spiele, die in jede Tasche passen sind bei uns immer wieder beliebt. Wir nehmen sie mit zu Freunden, ins Restaurant, für längere Zugfahrten oder andere Reisen. Gut, gerade ist es schwierig all diese Dinge umzusetzen, aber es kommen ja wieder andere Zeiten! Natürlich kann man die Spiele auch zuhause spielen!

Wir haben für euch zwei Spiele aus dem AMIGO Verlag getestet, Schau mal! für Kinder ab 4 Jahren und Rinks und Lechts für Kinder ab 6.

Rinks und Lechts (ab 6 Jahren)

Das Spiel ist, wie der Name schon verrät, ein Lernspiel bei dem es um die Richtungen geht. Viele Kinder (und Erwachsene) haben hierbei Schwierigkeiten, immer die passende Richtung anzuzeigen. Genau da setzt dieses Spiel an.
Es gibt sieben PolizistInnenkarten, auf denen man diese mal von vorne und mal von hinten sieht. Diese werden kreisförmig angeordnet. In der Mitte liegt der Stapel mit den 43 Auftragskarten, die jeweils 3 Bewegungen aufgedruckt haben. Die SpielerInnen müssen möglichst schnell herausfinden, bei welcher Karte man nach den drei Bewegungen landet. Wer als Erstes das passende Symbol nennt, gewinnt die Karte. Bei sechs Karten hat man das Spiel gewonnen. Da alle gleichzeitig spielen kann es hierbei durchaus etwas chaotisch werden.
Für Kinder, die bei links und rechts noch Schwierigkeiten haben ist empfehlenswert erst einmal nur mit einer Bewegung zu spielen, bis das Konzept verstanden ist. Man muss bei jeder einzelnen Bewegung wieder überlegen, wo für die Figur links und rechts sind. Dadurch ist das Spiel durchaus anspruchsvoll, aber sonst wäre es ja auch langweilig.
Wenn alle gleichzeitig spielen wird es oft wild und laut, besonders da man das Spiel mit bis zu 8 Kindern spielen kann. Es eignet sich also auch wunderbar für Schulklassen und größere Gruppen!

Na, wer findet die Lösung? Start ist beim Polizisten mit dem Krankenwagen.

Schau mal! Was ist anders? (ab 4 Jahren)

Bei diesem Spiel geht es um die Merkfähigkeit von Kindern. Fünf doppelseitig bedruckten Karten liegen auf dem Tisch. Ein Kind bittet alle anderen, die Augen zu schließen und dreht eine der Karten um. Auf der Rückseite ist jeweils ein ähnliches Bild zu sehen, beispielsweise einmal Licht aus, einmal Licht an, oder Ameise unter dem Pilz und Ameise auf dem Pilz. Sobald alle die Augen wieder aufhaben muss genau dieser Unterschied wieder gefunden und benannt werden. Das schnellste Kind bekommt die Karte und darf dafür eine Neue aufdecken. Sobald ein Kind seine letzte Karte aufgedeckt hat, endet das Spiel und dieses Kind gewinnt.
Meine Kinder (drei und sieben Jahre alt) mögen dieses Spiel sehr und spielen es immer wieder. Die Karten sind beschichtet, dadurch macht es auch nichts wenn sie mal nass werden.

Beide Spiele sind kurzweilig, witzig und machen vor allem den Kindern Spaß. Optimal ist es also, wenn sie die Spiele mit ihren Freunden oder Geschwistern spielen können. Die Altersempfehlungen empfinden wir als passend, nur bei Schau mal! können auch schon Dreijährige gut mitspielen. Besonders gut finden wir, dass es reine Kartenspiele sind und beide sehr schlichte und einfache Regeln haben, die auch die Kinder schon gut überblicken können.

Wer findet die Unterschiede zum ersten Bild?

„Rinks und Lechts“ aus dem Haus AMIGO Spiele wurde uns vom Verlag für eine Rezension zur Verfügung gestellt. „Schau mal“ haben wir selbst gekauft.