Danielle Graf und Katja Seide: Das Geschwisterbuch!

Danielle Graf und Katja Seide: Das Geschwisterbuch!

August 21, 2020 0 Von Manon

Mit meiner ersten Tochter habe ich die Bücher von Danielle Graf und Katja Seide entdeckt und sie haben mich immer genau passend in meinem Leben begleitet. Immer im richtigen Moment erschienen und immer so geschrieben, dass ich beim Lesen fleißig vor mich hingenickt habe vor lauter Begeisterung und Bestätigung.

Ich rede von den beiden Büchern „Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn“ für die Jahre 1 bis 4 und 5 bis 10. In diesen zwei Werken besprechen die Autorinnen sehr fundiert und anhand vieler Beispiele aus dem Alltag, wie man Kinder zu empathischen und großartigen Menschen großzieht.

Als dann 2017 unsere zweite Tochter geboren wurde, habe ich den Blog der beiden verschlungen. Besonders der lange Artikel zur Entthronung des Geschwisterkindes war sehr passend und auf einmal haben wir uns wieder so verstanden gefühlt!

Mittlerweile sind unsere Mädchen schon drei und sieben Jahre alt – und streiten häufig. Mindestens genau so häufig, wie sie sich umarmen, kuscheln und beieinander sein wollen. Manch einer dieser Streits hinterlässt uns Eltern jedoch ratlos, daher wären wir sehr gespannt auf das neue Buch von Katja Seide und Danielle Graf.

Die Autorinnen

Das Geschwisterbuch

Wir haben es vorab für euch schon gelesen und können berichten: es ist wieder einmal ein Meisterwerk. Für Menschen mit Kindern jeglichen Alters! Danielle Graf und Katja Seide beschreiben, wie man das Erstgeborene nach der Geburt des Geschwisters am Besten auffängt, wie man Geschwisterliebe anbahnt und später erhält. Passend dazu haben die Autorinnen auch ein Bilderbuch geschrieben, welches wir hier vorgestellt haben. Das Buch spricht für Werte wie Toleranz und Vertrautheit und bringt einen dazu, selbst die in unseren Augen „schwierigen“ Kinder mit einer liebevollen und wertschätzenden Art aufwachsen zu lassen.

Eine Übersicht, wann man bei Streit eingreifen sollte – und wann nicht.

Für mich persönlich war das Kapitel zum Thema Geschwisterstreit sehr aufschlussreich!

Hier habe ich einige Male mein eigenes Verhalten hinterfragt und versuche nun in solchen Situationen anders zu reagieren. Die AutorInnen empfehlen, wie auch in den vorherigen Büchern, in vielen Situationen das aktive Zuhören nach Thomas Gordon. Diese Technik ist sehr hilfreich, wenn man sich mit Kindern über das unterhalten will, was sie beispielsweise bedrückt.

Es wird vorgeschlagen, gemeinsam Familienleitlinien zu finden und in einer Konferenz zu Hause zu beschließen. Beispielsweise kann eine Leitlinie sein, das nein des anderen zu respektieren oder Gefühle Mithilfe von Ich – Botschaften auszudrücken, ohne den anderen zu verletzen.

Das Kisten – Modell: jedes Kind bekommt so viel Hilfe und Unterstützung, wie es braucht!

Zusätzlich gibt es ein Kapitel zu Kindern außerhalb der Norm, was ich als sehr positiv empfinde. Der Abschnitt zu Hass und Mobbing unter Geschwistern hat mir bewusst gemacht, wie schwierig es gleichzeitig sein kann, Kinder wertschätzend großzuziehen!

Insgesamt ist das Geschwisterbuch von Katja Seide und Danielle Graf wieder ein Meisterwerk geworden und wird, so wie die anderen Wunschkind – Bücher mein Nachschlagewerk, wenn ich mal nicht weiter weiß.

Es ist eine großartige Bereicherung nicht nur für Eltern, sondern auch fur alle anderen Menschen – dieser Blick auf Geschwister rüttelt einige Erinnerungen wach und lässt einen nachdenklich, aber zufrieden zurück.

„Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn – das Geschwisterbuch“ wurde von Katja Seide und Danielle Graf geschrieben. Es ist im Beltz Verlag erschienen. Das Buch wurde uns für eine Rezension zur Verfügung gestellt.