Für kleine Naturentdecker – „Guck mal auf die Wiese“ und „Guck mal tief in den Wald“

Für kleine Naturentdecker – „Guck mal auf die Wiese“ und „Guck mal tief in den Wald“

Juli 31, 2020 0 Von Manon

Pappbilderbücher sind ja etwas, das man sich immer wieder gerne schnappt, anguckt und auch vorliest. Mittlerweile liest hier die Große der Kleinen vor und das ist so niedlich anzuschauen. Am Liebsten lesen sie gerade die „Guck mal“ – Bücher aus dem Kosmos Verlag. Die beiden Neuerscheinungen in der Reihe sind toll für kleine Naturentdecker.

„Guck mal auf die Wiese“ und „Guck mal tief in den Wald“ verbindet das große Guckloch, dass sich durch alle Seiten hindurchzieht. Auf der letzten Seite erfährt man allerdings erst, was hier wohl durchschimmert.

Guck mal tief in den Wald

Das Buch von Regina Schwarz (Text) und Lisa Apfelbacher (Illustrationen) ist so aufgebaut, dass man von oben (also der Baumkrone) nach unten (zum Waldboden) die Tiere des Waldes und ihre Eigenheiten kennenlernt. Es ist in Reimform geschrieben und angenehm vorzulesen. Man lernt zuerst die Waldohreule kennen, die gerade ihre Eier im Nest einer Krähe ausbrütet. Im Anschluss daran folgen Buntspecht, Eichhörnchen, Reh, Wolf, Wildschwein, Siebenschläfer, Maikäfer und Tausendfüßer. Besonders gut gefällt mir hierbei, dass auch etwas untypischere Tiere ausgewählt wurden und nicht nur die, die man in jedem Waldbuch für Kleinkinder entdeckt. Die Illustrationen sind naturgetreu und kindgerecht und gefallen uns ausgesprochen gut. Die Bilder sind sehr detailreich und es gibt einiges zu entdecken!

Guck mal auf die Wiese

Das zweite Buch für heute ist ebenfalls von den beiden Autorinnen und ein Highlight in der Bibliothek unserer Dreijährigen. Diese liebt Schneckenhäuser – ein besonderes Glück, dass hier im Guckloch eines versteckt ist!
Auch hier sind wieder spannende Tiere aufgeführt, die auf einer Wiese leben – und die ein Kleinkind nicht unbedingt schonmal gesehen hat. Man kann hier beispielsweise einen Reiher bei der Fütterung seiner Jungtiere sehen, entdecken wie Schmetterlinge Nektar trinken und ihren Rüssel einrollen können und erfährt, dass die Grillen zirpen. Viele spannende Informationen – und danach kann man direkt im eigenen Garten oder bei einem Ausflug auf die Suche nach den Tieren gehen und selbst beobachten.

Wir mögen die Bücher aus der Reihe des Kosmos Verlags wirklich gerne und können sie für Kinder ab etwa zwei Jahren empfehlen. Besonders gut gefällt uns auch, dass der Kosmos Verlag hier sehr auf Nachhaltigkeit achtet. Die Bücher sind recyclebar, kommen aus nachhaltiger Forstwirtschaft und werden mit Farben auf Pflanzenölbasis gedruckt.

„Guck mal tief in den Wald“ und „Guck mal auf die Wiese“ von Regina Schwarz und Lisa Apfelbacher sind im Kosmos Verlag erschienen. Beide Bücher wurden uns für eine Rezension zur Verfügung gestellt.