Geschenke für die Einschulung? Natürlich Erstlesebücher!

Geschenke für die Einschulung? Natürlich Erstlesebücher!

Juli 1, 2020 0 Von Maike

Habt ihr Kinder, die diesen Sommer eingeschult werden? Oder sind im Bekanntenkreis oder in der Nachbarschaft Kinder, die bald in die erste Klasse gehen und denen ihr eine Kleinigkeit zur Einschulung schenken möchtet? Auch wenn natürlich die meisten Erstklässler*innen in den ersten Monaten noch nicht selbst lesen können, sind für uns schöne Erstlese-bücher eine schöne Aufmerksamkeit, die wir auch selbst gerne im Bekanntenkreis verschenken. Bei der Qualität der Erstlesebücher hat sich unserer Meinung nach in den letzten Jahren so einiges getan und es gibt deutlich mehr als „Die besten Schulgeschichten für Mädchen“ oder so etwas in der Art. 😉

Daniel Sohr, Fiete und die Piraten

Fiete ist neu auf dem Piratenschiff und hat einen großen Wunsch: er möchte ein richtiger Pirat werden. Doch die Besatzung auf dem Schiff, die allesamt furchterregend aussieht, ist nicht ganz überzeugt. Fiete muss noch eine Menge lernen und erledigt eine Menge Arbeiten. Er schrubbt das Deck, putzt die Waffen und hilft Kapitän Pfeffer in der Kombüse beim Kochen. Der Kapitän ist ein guter Koch und mit viel Übung ist Fiete bald ebenso gut, so dass er auch mal alleine die ganze Mannschaft bekochen darf. Und das schmeckt allen!

Ein bisschen schade findet Fiete es aber doch, dass die noch keinem anderen Schiff begegnet sind, seit er dabei ist. Er möchte doch so gerne mal beim Entern mitmachen! Und da erscheint plötzlich ein schwer beladenes Handelsschiff. Fiete schwingt sich als erster am Seil in diese Richtung – und fällt bei stürmischer See mitten ins Wasser. Mutig springt der Kapitän hinterher und mit viel Glück ziehen die Männer des Handelsschiffes beide aus dem Wasser. Als beide am nächsten Tag mit einer dicken Erkältung im Bett liegen, überlegt der Kapitän lange, wie es weiter gehen soll. Denn so ein gefährliches Piratenleben ist nichts für einen Jungen. Und da hat er die Idee: sie eröffnen in der Hafenstadt ein tolles Restaurant, mit dem besten Piratenessen der Welt!

Sowohl mir als auch meinem Erstklässler gefällt dieses Erstlesebuch ganz besonders gut. Obwohl es Lesestufe 1 ist, ist die Geschichte sehr spannend und auch witzig – also mit hoher Motivation zum Weiterlesen. Die vielen farbigen Illustrationen sind auch ein Highlight und einfach sehr sympathisch. Von uns eine klare Empfehlung für Kinder, die gerade lesen lernen.

Daniel Sohr, Fiete und die Piraten (Leserabe 1. Lesestufe), Ravensburger Verlag 2020.

Noch mehr davon…

Sucht ihr noch weiter schöne Erstlesebücher? Dann haben wir natürlich noch viel mehr für euch! Wenn eure Kinder große Piratenfans sind, wäre bestimmt „Der Schatz des Kapitäns“ von Anja Kiel etwas für euch. Hier ist ein Junge bei seiner Tante zu Besuch, die ein Museum an einem alten Hafen besitzt. Bei einer nächtlichen Tour stößt er zufällig auf eine alte Kiste, in der ein Klabautermann wohnt. Und zusammen mit dem geht es auf Schatzsuche.

Oder ihr macht fantastische Reisen in ferne Welten, in die man von einem Friseurstuhl aus reisen kann. Das geht nicht? Aber doch, mit Hilfe von Büchern, wie man in „Der magische Frisör“ schön nachlesen kann.

Alle Bücher wurden uns vom Verlag für eine Rezension zur Verfügung gestellt.