„Nette Skelette“ von Arie van’t Riet und Jan Paul Schutten

„Nette Skelette“ von Arie van’t Riet und Jan Paul Schutten

Januar 4, 2021 0 Von Manon

Röntgenbilder fand ich ja schon immer spannend. Man sieht etwas, was man in Wirklichkeit nicht sehen kann und kann daraus wichtige Informationen ablesen. Doch so spannend diese Bilder auch sind, gleichsam gefährlich ist es für den Fotografen, diese zu schießen. Die Röntgenstrahlung ist eine große Belastung für den menschlichen Körper. Doch Arie van’t Riet hat für dieses Buch in seiner Werkstatt unglaublich viele beeindruckende Fotos von gestorbenen Tieren geschossen. Natürlich war er selbst dabei nicht im Raum und bekam daher keine Strahlung ab.

„Nette Skelette – Röntgenbilder von Tieren und Pflanzen“* zeigt die verschiedensten Tiere vom Laubfrosch, über Skorpione bis hin zum Igel als Röntgenaufnahme. Zu jedem Tier gibt es einen informativen, aber auch humorvollen Text aus der Feder von Jan Paul Schutten. Richtige Fotos von Tieren sieht man hier allerdings nicht – man erkennt die Tiere also nur an der Röntgenaufnahme. Das macht aber nichts, denn die meisten davon sind einem zumindest grob bekannt.

In diesem wundervollen Sachbuch aus dem Mixtvision Verlag werden zunächst Gliederfüßer und Weichtiere vorgestellt. Später zeigt Arie van’t Riet dann verschiedene Fische, Amphibien, Reptilien, Vögel und Säugetiere. Das Buch ist hauptsächlich in den Farben schwarz und weiß gehalten, einige Röntgenbilder sind jedoch leicht eingefärbt. Das Buch zeigt eindrucksvoll, wie genau die Tiere aussehen. Man entdeckt hier Details, von denen man vorher noch nicht wusste, wie sie aussehen. Sehr spannend ist es, die verschiedenen Tiere zu vergleichen. Kindern kann man so auch direkt den Unterschied zwischen den verschiedenen Tierarten erklären.

„Nette Skelette“ ist ein ganz besonderer Sachbuchschatz, der in diesem Haus immer und immer wieder angeschaut wird. Meine Tochter (7) findet das Buch sehr spannend. Zum Selbstlesen würden wir es allerdings erst ab etwa der dritten Klasse empfehlen. Allerdings ist es eh ein Buch, was man am Liebsten gemeinsam liest und direkt bespricht. Wir holen immer noch andere Tierbücher dazu, um uns das Tier auch in Farbe anschauen zu können und lernen dadurch unglaublich viel.

Arie van’t Riet (Fotos) und Jan Paul Schutten (Text), Nette Skelette. Röntgenbilder von Tieren und Pflanzen, Mixtvision Verlag 2020.

Das Buch wurde uns vom Verlag für eine Rezension zur Verfügung gestellt.

Oben im Text haben wir einen Affiliate-Link* zu Amazon eingefügt. Falls du das Buch bei genialokal bestellen willst, klicke hier auf den Link.

*Affiliate- Link. Für euch bleibt alles gleich, wir bekommen eine klitzekleine Vergütung.