Superwitziges Erst – und Vorlesebuch: „Rosalie – Ein Abenteuer zum Frühstück“ von Nina Dulleck

Superwitziges Erst – und Vorlesebuch: „Rosalie – Ein Abenteuer zum Frühstück“ von Nina Dulleck

Januar 5, 2022 1 Von buchkinder

Juhuu, Wochenende, endlich ausschlafen! Doch wer kennt es nicht, die Kinder sind ausgerechnet da so früh wach, dass es fast noch dunkel ist und schon der Morgen zieht sich gefühlt ewig hin.
So scheint es auch den Eltern der witzigen Protagonistin Rosalie in Nina Dullecks Buch zu gehen. Es gibt nämlich nicht nur die Paparegel „Am Samstag sollst du ruhn!“, die sie furchtbar unnötig findet, nein es gibt auch noch Extra – Mama – Regeln dazu! Als sie endlich alles erledigt hat, stellt sie schockiert fest, dass diese immer noch schlafen.

Eine kleine Abenteuerreise zum Bäcker

Rosalie hüpft vorfreudig aufs Bett, aber Mama und Papa sind furchtbar müde und wollen gar nicht aufstehen… und vor lauter Müdigkeit schlägt Papa plötzlich vor, Rosalie könne doch mal die Brötchen holen?

Man sieht eine Mischung aus Begeisterung und Angst in ihrem Gesicht, doch dann fällt ihr ein, dass sie ja ein Abenteuer erleben wollte. Und so startet Rosalie ihre kleine Abenteuerreise zur Bäckerei und trifft dabei allerhand lustige, freche, aber auch manchmal ein bisschen unheimliche Gestalten. Gleich im Treppenhaus begegnet ihr nach dem schimpfenden Nachbarn der Treppenhauselefant – und gemeinsam stapfen sie los.

Man sieht, wie sie gerade durch den finsteren Heckendschungel schleicht, plötzlich die Glitzerpupselfe Lillibäll trifft, Oma Apfel mit ihrem Mops vor dem Straßenkehrer rettet und zu guter letzt auch noch Stulle trifft – den doofen Jungen aus der Schule, der sie nicht vorbeilassen will. Aber schlagfertig und mutig wie sie ist, hat sie eine gute Idee und zack ist auch das Problem aus der Welt geschaffen.

Endlich ist sie in der Bäckerei bei Tante Möhnchen, nimmt ihre Tüte entgegen und hopst fröhlich nach Hause. Doch dann fällt ihr plötzlich ein, dass man Frühstücksbrötchen ja essen muss, solange sie warm sind… und „zackiflummibacki“ ist auch schon das erste Brötchen in Rosalies Bauch verschwunden!

Ihr ahnt es schon… die Tüte ist leer! Doch Rosalie hat schon eine Idee und ist singend auf und davon! 

Witziges und kreatives Alltagsabenteuer

Das Buch im Comicstil begeistert LeserInnen und Leser durch seine herrlichen Illustrationen und fantasievollen Wortkreationen und Texte. Nina Dulleck schreibt eine lautmalerische Sprache und man kann sich unglaublich gut in Rosalie und ihre Gedanken hineinversetzen. Ganz nebenbei sind die Themen Selbstständigkeit und Mut eingebaut und ganz besonders die Aufregung beim ersten Brötchenkaufen ganz alleine springt förmlich auf einen über! Rosalies Abenteuer sind mit vielen Sprechblasen, unterschiedlichen Schriften und Farben gestaltet – eine wahnsinnig kreative Mischung, die Spaß macht!

„Rosalie – Ein Abenteuer zum Frühstück“ ist ein herrliches Buch! Während des Lesens kann man gar nicht mehr aufhören zu lachen, so fantasiereich und kreativ sind die Ideen der Protagonistin. Wir empfehlen das Buch für ErstleserInnen ab 5 Jahren, zum Vorlesen und auch für jeden anderen, der Freude an humorvollen Büchern hat.

Nina Dulleck, Rosalie – Ein Abenteuer zum Frühstück, Arena Verlag 2021.

Das Buch wurde uns vom Verlag für eine Rezension zur Verfügung gestellt.

Oben im Text haben wir einen Affiliate-Link* zu Amazon eingefügt. Falls du das Buch bei genialokal bestellen willst, klicke hier auf den Link.

*Affiliate- Link. Für euch bleibt alles gleich, wir bekommen eine klitzekleine Vergütung.

Please follow and like us: