„Das Museum der Meere. Eintritt frei!“ – Loveday Trinick, Teagan White

„Das Museum der Meere. Eintritt frei!“ – Loveday Trinick, Teagan White

April 29, 2021 0 Von Maike

Kennt ihr die fantastische Sachbuchreihe „Eintritt frei!“? Falls ja, dann wisst ihr ja, wie großartig diese Bücher sin. Falls nein, unbedingt mal anschauen! Bis jetzt sind Bände über Tiere, Pflanzen, Dinosaurier, das Weltall, Weltkulturen und Evolution erschienen. Nun kommt mit „Das Museum der Meere“ von Loveday Trinick und Teagan White die faszinierende Welt der Ozeane dazu. Mit lebensechten Illustrationen und vielen ausführlichen Illustrationen ist es ein Sachbuchhighlight für Kinder ab 8 Jahren. Und mit dem Cover definitiv auch ein Blickfang an der Bücherwand.

Faszinierende Unterwasserwelt

Die ganz Kleinen…

Nachdem man am Anfang des Buches, also beim Eintritt in das Museum, eine kurze allgemeine Einführung in das Leben unter Wasser und die verschiedenen Tiefenzonen der Meere bekommt, geht es in Saal 1 um die kleinsten Lebewesen. Unter Plankton versteht man winzig kleine Organismen, die von der Meeresströmung hin und her getrieben werden. Phytoplankton kann Sonnenlicht in Energie umwandeln, mit Sauerstoff als Abfallprodukt. Zooplankton nennt man kleine Krebse und Fischchen, die den größten Tieren der Welt als Nahrung dienen. In Saal geht es weiter mit den Nesseltieren, also beispielsweise Quallen und Seeanemonen. Bei den einen, die hochgiftig sein können, besteht der Körper aus 95% aus Wasser, die anderen bleiben fast ihr gesamtes Leben am selben Ort, ähnlich wie Pflanzen. Dabei sind sie Fleischfresser und fangen ihre heranschwimmende Beute mit ihren Tentakeln.

und die Großen

Auch in Saal 3 geht faszinierend zu, denn hier werden die Weichtiere und Stachelhäuter vorgestellt. Es gibt eine Vielzahl an verschiedenen Muscheln, von ganz klein bis zu richtig groß. Sie filtern ihr Futter aus dem Wasser und bieten zum Teil selbst Lebensraum für andere Tiere. Von den Meeresschnecken gibt ca. 65 000 verschiedene Arten und ihr Gehäuse bleibt noch lange nach ihrem Tod bestehen. Kopffüßler wie die Kalmare oder Sepien sind zum Teil hochintelligent und geschickte Jäger. Einen großen Teil der hier vorgestellten Tiere machen natürlich die Fische aus: bunt leuchtende Korallenfische wie der Clownfisch oder der Juwelen – Zackenbarsch sind einfach sehr hübsch anzusehen.

Haie und Rochen üben jeder für sich eine ganz eigene Faszination aus. Natürlich gibt es auch einiges über Säugetiere am und im Meer zu lesen. Es gibt eine Seite zu verschiedenen Meeresvögeln und zu Reptilien wie z.B. der Meeresschildkröte. Extraseiten gibt es auch zu den verschiedenen Lebensräumen, die besonders wichtig für die Vielfalt im und am Meer sind. Korallenriffe, die Tiefsee, Mangrovenwälder und beispielsweise die Galápagos- Inseln bieten Raum für eine Vielzahl an Tieren ,

Ein Sachbuch der Extraklasse

Wie schon die Vorgänger bietet dieses Buch wieder außerordentlich dargebotenes Sachwissen für etwas ältere Kinder und auch Erwachsene. Viele ausführliche Informationen ergänzen sich mit fast lebensechten und farbenprächtigen Illustrationen, die jeweils immer eine ganze Seite einnehmen. Man bekommt bei diesem Schmuckstück einen umfassenden Überblick in die Materie. Also ab ins Museum!

Loveday Trinick, Teagan White, Das Museum der Meere. Eintritt frei!, Prestel Verlag 2021.

Das Buch wurde uns vom Verlag für eine Rezension zur Verfügung gestellt.

Please follow and like us: