„Lenni im Weihnachtsglück“ – Margit Auer, Lena Hesse

„Lenni im Weihnachtsglück“ – Margit Auer, Lena Hesse

November 30, 2020 0 Von Maike

Was gehört zu einem wunderschönen Weihnachtsfest? Die perfekte Dekoration, ein leckeres Essen und ganz viele Geschenke unter dem Tannenbaum? Klar, das ist alles eine sehr schöne Sache und viele Menschen machen sich viel Arbeit, um alles so herzurichten, wie man es sich immer vorgestellt hat. Aber fehlt da nicht nicht noch etwas Wichtiges, vielleicht sogar das Wichtigste? Das fragt sich auch der Bär in „Lenni im Weihnachtsglück“* von Margit Auer und Lena Hesse, der ebenso wie die Menschen ein tolles Weihnachten verbringen möchte und ihnen deswegen alles nachmacht. Dabei heraus kommt ein wirklich niedliches Weihnachtsbilderbuch

Was macht das perfekte Weihnachtsfest aus?

Der Bär Lenni steht staunend im winterlichen Wald und freut sich über den ersten Schnee. Und ganz bald ist Weihnachten, das wird bestimmt toll. Letztes Jahr hat Lenni immer gerne bei einer Familie durch das Fenster geschaut und das weihnachtliche Treiben beobachtet und auch dieses Jahr guckt er wieder, was sie so machen. Die Kinder der Familie spielen draußen im Schnee, basteln Sterne und hängen diese auf. Und Lenni? Der macht es ihnen gleich, sammelt Material im Wald und schmückt seine Höhle mit großen und kleinen Sternen. Am nächsten Tag sieht Lenni, dass die vier Lebkuchen backen, die ganz wundervoll duften. Und auch das macht er ihnen nach, so dass die Bärenhöhle zu einer Backstube wird.

Bei Familie Arnold gehen die Weihnachtsvorbereitungen weiter und der Baum wird aus dem Wald geholt. Für Lenni gibt es auch eine kleine Tanne, die er hübsch schmückt. Geschenke werden auch noch eingepackt und dann ist der Weihnachtstag da. Er deckt den Tisch feierlich, der Baum glänzt, er singt Weihnachtslieder – aber so richtig glücklich fühlt er sich nicht. Lenni wundert sich, denn er hat doch alles so gemacht wie die Familie. Was fehlt denn bloß? Plötzlich fällt es ihm ein und er läuft schnell in den Wald. Dort fragt er alle Waldbewohner, ob sie mit ihm in seiner Höhle Weihnachten feiern wollen. Und siehe da, zusammen mit den Freunden wird es ein wunderschönes Fest! Denn zusammen mit seinen Lieben macht das alles viel mehr Freude.

Ein Weihnachtsbilderbuch mit schöner Botschaft

Margit Auer erzählt ganz unaufgeregt eine liebevolle Geschichte rund um die Vorbereitungen auf das Weihnachtsfest. Der Bär möchte genau so ein schönes Fest feiern wie die Menschenfamilie, die er dabei beobachtet hat. Die kleinen Leser*innen können ihn und die Familie dabei begleiten und sehen dabei viele Ereignisse, die sie vielleicht auch selbst erleben. Plätzchen werden gebacken, die Wohnung geschmückt und ein Tannenbaum geholt. Doch am Ende wird dem Bären klar, dass all das nicht so wichtig ist, wie das Beisammensein mit Freunden.

Gerade vor dem bevorstehenden Weihnachtsfest, bei dem wir vielleicht nicht in dem großen Kreis mit Freunden und Verwandten feiern können, ist die Botschaft ganz besonders. Und wie ich finde, besonders schön, und nicht besonders traurig. Die Illustrationen von Lena Hesse tragen die Geschichte ganz wunderbar mit, sind absolut kindgerecht, niedlich und weihnachtlich. Auf jeder Seite gibt es so einiges zu entdecken. Hier wir das Buch auch gerne „einfach so“ von den Kindern durchgeblättert. Wir empfehlen dieses super schöne Weihnachtsbilderbuch für Kinder ab 3 – 4 Jahren.

Falls ihr noch auf der Suche nach weiteren Bilderbüchern für die Weihnachtszeit seid, schaut euch mal mal den grummeligen Bären in der Weihnachtshöhle an.

Euch gefällt das Buch? Dann: Pin it!

Margit Auer, Lena Hesse, Lenni im Weihnachtsglück, Carlsen Verlag 2020.

Ihr möchtet das Buch online bestellen und trotzdem den heimischen Handel fördern? Dann schaut mal hier*.

Das Buch wurde uns vom Verlag für eine Rezension zur Verfügung gestellt.

*Affiliate Link zu Amazon und Geniallokal. Für euch bleibt alles gleich, wir verdienen eine kleine Kleinigkeit.