„Der Ostermann“ – Marc- Uwe Kling, Astrid Henn

„Der Ostermann“ – Marc- Uwe Kling, Astrid Henn

Dezember 23, 2020 0 Von Maike

Wer bringt denn bei euch an Heiligabend die Geschenke? Der Weihnachtsmann, das Christkind – oder vielleicht der Weihnachtshase?? Ihr müsst wissen, dass der nämlich den Job übernommen hat, nachdem das Kind des Weihnachtsmannes keine Lust hatte, den alten Traditionen zu folgen. Und als Leser*in muss man dem nur zustimmen: man muss auch nicht unbedingt immer den Berufswünschen der Eltern entsprechen und auch den eigenen Weg gehen, den eigenen Interessen entsprechend. Aber in der Weihnachtsmannfamilie? Das bringt natürlich einige Probleme mit sich. „Der Ostermann“* von Marc- Uwe Kling und Astrid Henn gehört in jedes Bilderbuch – Regal.

Weihnachten? Blumen und Hasen sind doch so schön…

Alle Vorfahren des Jungen waren Weihnachtsmänner, aber er hat nun wirklich keine Lust darauf. Und dies teilt er auch seiner Mutter mit, die doch ein wenig schockiert auf diese Nachricht reagiert. Aber ihm ist klar, dass er Schnee, Bärte, Kekse, rot und weiß und noch einiges mehr, was mit Weihnachten zusammen hängt, einfach blöd findet. Und eine Orangenallergie hat er zudem noch. Viel besser findet er Blumen, kurze Hosen, Sonne, Eier und Hasen. Die ganz besonders, seit er zum letzten Weihnachtsfest einen echten, kuscheligen Hasen geschenkt bekommen hat. Und so gesteht das Kind in dem grandiosen Buch, dass es gerne anstatt Weihnachtsmann „Der Ostermann“ sein möchte.

Auch der Vater, der sich gerade eh mit einigen Problemen in der Weihnachtswelt herumschlagen muss, ist wahrlich nicht erfreut. Er hofft darauf, dass dies alles nur eine Phase ist und sich bald von ganz alleine legt. Mit einem cleveren Trick gelingt dem Jungen aber, dass ihm sein Wunsch erfüllt wird. Er bittet seinen Vater in Form eines Weihnachtswunsches darum – und diese muss der Weihnachtsmann einfach erfüllen. Also ist nun das Schicksal des Kindes klar: wenn er groß ist, wird er der Ostermann. Und da nun ein Posten frei geworden ist, übernimmt der Osterhase nun den Weihnachtsjob.

Einfach nur genial und witzig

Falls ihr das Buch noch nicht kennt, schaut es euch unbedingt an! Man kann es auch jetzt kaufen und einfach bis Ostern immer wieder lesen (ok, eigentlich auch das ganze Jahr hindurch)! Die Illustrationen von Astrid Henn sind wie immer genial, voller witziger Details, die zum Teil nur die Erwachsenen verstehen (für Mindestlohn streikende, sehr ärgerliche Wichtel zum Beispiel). Das ist aber auch das Besondere an den Büchern des Duos, Kinder wie Erwachsene finden etwas für sich dabei und beide werden deswegen nicht müde, es sich anzuschauen.

Die Reime von Marc- Uwe Kling sind einfach ein Genuss, voller Witz und Charme. Wer den Humor des „Neinhorns“ mag, wird dies hier auch lieben. Wer dabei mehr mit der Stirn gerunzelt hat, wird hier vielleicht auch nicht ganz so viel lachen. Die meisten haben hier aber bestimmt einen ganz großen Vorlesespaß in der Hand. Wir empfehlen es für Kinder ab 5 Jahren. Für Jüngere sind die meisten Witze bzw. die Geschichte an sich eher noch nicht wirklich zu verstehen.

Ihr habt genau von Weihnachten? Dann schaut schonmal in die Osterbücher rein?

Euch gefällt das Buch? Dann: Pin it!

Marc- Uwe Kling, Astrid Henn, Der Ostermann, Carlsen Verlag 2019.

Das Buch wurde uns für eine Rezension zur Verfügung gestellt.

*Affiliate- Link. Für euch bleibt alles klar, wir bekommen eine kleine Vergütung.